Das ShoSho-Projekt im Hospitalviertel

Im Rahmen der theologischen und kunstgeschichtlichen Werkbetrachtungen ist am 20. Mai und 20. Juni ein besonderes Projekt zu Gast im Hospitalviertel.

Fr 20.05.22, 9:00 – 19:00 Uhr (Performance-Zeiten: 9/13/15/17/19 Uhr)
Hospitalplatz, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Kunstaktion
ShoShō befragt Passant:innen nach Vorstellungen von einem »positiven Wort« und zeichnet diese auf. Zwischen den Interviews gibt ShoShō Performances mit Klängen und Kalligraphie, wobei Junko Yamamoto die traditionelle japanische Mundorgel Shō spielt und Ichizu Hashimoto die Wörter auf dem Boden und zwischen den Bäumen auf dem Hospitalplatz kalligraphiert.

Mo 20.06.22, 19:00 Uhr
Hospitalplatz, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Performativ-installatives Konzert
ShoShō verarbeitet, rekonstruiert und vertieft die in der ersten Aktion gesammelten Worte für ihre Performance im Kirchenraum. Dort schwingen die Worte als Resonanz im Dialog aus Kalligraphie und Musik.
Es besteht die Möglichkeit für das Publikum, Kalligraphien nach der Performance mitzunehmen. So vibrieren und leben die positiven Wörter weiter an anderen Orten. Eintritt frei.

Vorherige Anmeldung erforderlich unter: oder

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-