Hospitalhof erhält weiteren Architekturpreis

Der Gestaltungspreis Baukultur in Deutschland der Wüstenrot Stiftung zielt darauf, anhand besonders gelungener Beispiele einen Beitrag zur Klärung der wichtigsten Kriterien und Merkmale von Baukultur zu leisten. Der mit 15000 Euro dotierte Gestaltungspreis geht an die Architekten Lederer Ragnarsdóttir Oei (Stuttgart) für den Neubau des Hospitalhofes in Stuttgart. Damit würdigt die Jury ein vorbildhaftes Bauen im städtebaulichen Bestand, einen gelungenen Beitrag zur Stadtreparatur und einen Glücksfall für die Baukultur.

“Charakteristisch für den Neubau sind seine hohe funktionale Qualität, der bemerkenswerte Respekt gegenüber der Geschichte des Grundstückes und den noch vorhandenen Rudimenten vorhergehender Bebauung sowie der dadurch geschaffene beispielhafte Beitrag für eine neue, lebendige, kommunikative und soziale Mitte eines innerstädtischen Quartiers. Die Fassaden spielen mit verschiedenen architektonischen Ausdrucksformen; der Innenhof heißt willkommen und verbindet den Eingang mit zahlreichen Aufenthaltsangeboten, und auch Ökonomie und Ökologie sind stimmig in einem aus Neu und Alt entstandenen Ensemble von hoher architektonischer Qualität und städtebaulicher Aussagekraft.” so die Begründung der Jury.

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-