Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Kooperationsveranstaltungen 2017-1

Seminar
Das Geheimnis innerer Stärke
Kompetenz-Trainings-Seminar (KTS) für Lehrende und Lernende in der Bildungsarbeit mit Erwachsenen
▶▶Di 14.03.17, 09:30 – 17:30 Uhr
Sich selbst führen zu können gilt als Grundvoraussetzung für ein glückliches
und erfolgreiches Berufs- und Privatleben. Frei zu werden von automatischen Reaktionsmustern ist die Grundvoraussetzung, um wirklich weiterzukommen. Kaum ein Mensch hat in seinem bisherigen Leben keine Pleiten, Pech und Pannen erlebt. Der Umgang damit entscheidet, ob Veränderung für die Persönlichkeit überhaupt im Bereich des Möglichen liegt. Lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie sich die sieben Säulen der Resilienz erarbeiten und weitere Techniken, um sich
selbst auch in schwierigen Situationen zu coachen.
Nähere Info unter www.hospitalhof.de
LEITUNG: Sibylle Teschner, Trainerin und systemischer Coach
KOOPERATION von EAEW und Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
ANMELDUNG über www.eaew.de bis spät. 24.02.17 / KTS Nr. 3
KOSTENBEITRAG: 65,00 €

Interreligiöse Spaziergänge

In Stuttgart leben Menschen aus über 180 Nationen, die rund 120 Sprachen sprechen. Religions- und weltanschauliche Gemeinschaften tragen maßgeblich dazu bei, dass trotz und in dieser Vielfalt Begegnungen und Dialoge entstehen. Woran glauben Menschen in Stuttgart und wovon sind sie überzeugt? Wie kamen sie dazu? Was sind ihre Werte und was aktuelle Herausforderungen ihrer Gemeinschaft? Diese und weitere Fragen werden Vertreter/innen von jeweils zwei
Gemeinschaften beantworten.

Interreligiöser Spaziergang mit interreligiösem Kochen
Für Jugendliche und junge Erwachsene von 16 bis 27
▶▶Fr 28.04.17, 16:00 – 20:00 Uhr
Treffpunkt: Tempelgesellschaft in Deutschland e. V.,
Felix-Dahn-Str. 39, 70597 Stuttgart-Degerloch
Tempelgesellschaft in Deutschland e. V. und St. Georg/Koptisch-Orthodoxe
Gemeinde Stuttgart
MIT Isabelle Kraft, Projektreferentin Evang. Jugendwerk in Württemberg; Pater Clemens Mörmann, Dekanatsjugendseelsorger Salesianer Don Boscos;
Matthias Rumm, Jugendpfarrer Stuttgart; Bianca Kuon, Bildungsreferentin Kath. Bildungswerk Stuttgart; Andrea Seefeld, Bildungsreferentin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
KOSTENBEITRAG entfällt
ANMELDUNG bis 24.04.17: Evang. Jugendpfarramt Stuttgart, Tel. 0711 / 187 71-71, sylvia.ziegler@ejus-online.de
KOOPERATION von Evang. Jugendpfarramt Stuttgart, Evang. Kreisbildungswerk
Stuttgart, Kath. Bildungswerk Stuttgart, Kath. Jugendpfarramt Stuttgart

Serbische Orthodoxe Diözese für Mitteleuropa / Kirchengemeinde in Stuttgart und Arabische Evangelische Kirche Stuttgart
▶▶Fr 02.06.17, 14:00 – 18:00 Uhr
Treffpunkt: Serbische Orthodoxe Diözese für Mitteleuropa/Kirchengemeinde in Stuttgart, Möhringer Str. 81 A, 70199 Stuttgart
MIT Andrea Seefeld, Bildungsreferentin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart;
Bianca Kuon, Bildungsreferentin Kath. Bildungswerk Stuttgart
KOOPERATION von Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart und Kath. Bildungswerk Stuttgart
ANMELDUNG bis 29.05.17: Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart,
Tel. 0711 / 2068-145, kreisbildungswerk@hospitalhof.de:
KOSTENBEITRAG: 10,00 € (inkl. Imbiss, zzgl. VVS)
KURS-NR. 171-400

Sri Sithivinayagar Kovil und Brothaus protestantisch-freikirchliche Gemeinde
▶▶Fr 30.06.17, 14:00 – 18:00 Uhr
Treffpunkt: Sri Sithivinayagar Kovil, Lehmfeldstr. 18, Stuttgart-Steinhaldenfeld
MIT Bianca Kuon, Bildungsreferentin Kath. Bildungswerk Stuttgart;
Andrea Seefeld, Bildungsreferentin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
KOOPERATION von Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart und Kath. Bildungswerk
Stuttgart
ANMELDUNG: Kath. Bildungswerk Stuttgart, Tel. 0711 / 705 06 00,
info@kbw-stuttgart.de
KOSTENBEITRAG: 10,00 € (inkl. Imbiss)

Zu Gast in einer Moschee - Ramadan 1438 (2017): Stuttgarter Muslime laden ein zum Iftar

In manchen Ländern der islamischen Welt ist es ein guter Brauch, dass Christen und Muslime sich gegenseitig zu den Festtagen gratulieren und Einladungen aussprechen. Während des Fastenmonats wird in den Moscheegemeinden das allabendliche Fastenbrechen (Iftar) gemeinsam begangen. Es ist eine Zeit der Freude und der besonderen Erfahrung von Gemeinschaft. Auch in diesem Jahr laden Stuttgarter Moscheen christliche Gemeindegruppen und einzelne Interessierte zu einem Abend des Fastenbrechens ein. Der Abend beginnt jeweils mit einem etwa einstündigen Vorprogramm, in dem sich die gastgebende
Gemeinde vorstellt und in dem Gedanken zur Bedeutung des Fastens im Islam zur Sprache kommt. Anschließend wird eine kurze Gebetsliturgie gefeiert (Gebetsruf, Fastenbrechen mit Wasser und Datteln, Gebet), bei der die christlichen Gäste beobachtend dabei sein können.
Der Abend wird dann mit einem gemeinsamen Essen und persönlichen
Gesprächen fortgesetzt.
KOOPERATION von Gesellschaft für Christlich-Islamische Begegnung und
Zusammenarbeit Stuttgart e. V. (CIBZ), Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
und Kath. Bildungswerk Stuttgart
KOSTENBEITRAG entfällt

Kuba Mescidi, Islamische Solidarität Baden-Württemberg
▶▶Di 06.06.17, 20:00 Uhr
TREFFPUNKT: Ulmer Str. 172, 70188 Stuttgart.
ANFAHRT: U4/U9 Brendle Großmarkt
ANMELDUNG bei Herr Fatih Demirel, Tel. 0152 / 53 64 11 48, und
Herr Riad Ghalaini, Tel. 0711 / 60 84 91, www.cibz.de

Bosnische Moschee, Islamische Gemeinschaft Stuttgart e. V.
▶▶Mo 12.06.17, 20:00 Uhr (voraussichtlicher Termin, bitte vergewissern Sie sich kurzfristig auf unserer Homepage www.hospitalhof.de)
TREFFPUNKT: Kesselstr. 27, 70327 Stuttgart-Wangen.
ANFAHRT: U9/U13 Hedelfinger Straße
ANMELDUNG bei Herr Dr. Ferid Kugic, Tel. 0711 / 34 30 389, www.cibz.de

Dekanatsbezirk Bad Cannstatt

Ausstellung und Veranstaltungsreihe im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus

Anne Frank: Eine Geschichte für heute
Gegen das Vergessen – Für die Zukunft
▶▶Do 09.03.17 – Mi 12.04.17
ÖFFNUNGSZEITEN: Mo – Fr, 09:00 – 17:00 Uhr, nach Rücksprache auch zu anderen Zeiten (z. B. für Schulkassen oder andere Gruppen, die eine Führung wünschen)
Evang. Zentrum, Ludwig-Raiser-Haus, Wilhelmstr. 8, 70372 Stuttgart-Bad Cannstatt (wenn nicht anders vermerkt)

Historisch-politisches Lernen hat stets eine politische Größe und politisches Lernen ohne historische Bezugnahme ist unmöglich. Durch historisches Lernen entwickeln junge Menschen ebenso wie Erwachsene die Fähigkeit, Geschichte zu reflektieren, um Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft gewachsen zu sein. Mit der Anne-Frank-Ausstellung soll das dunkelste Kapitel der deutschen
Geschichte bedacht und aktives Demokratieverständnis geweckt werden – bekräftigt und gestärkt, gegenwärtige Aufgaben zu lösen:
Das Eintreten für eine moderne, offene und heterogene Gesellschaft und das Hinstehen gegen Menschenfeindlichkeit und gegen Abwertung und Ausgrenzung von Menschen. (lernort-gedenkstaette.de)
KOOPERATION von Albertus-Magnus-Gymnasium, Bund der Deutschen Kath. Jugend – Stadtdekanat Stuttgart, Cannstatter Stolperstein-Initiative, DieAnstifter, Evang. Dekanatsbezirk Bad Cannstatt, Evang. Heidehof- Gymnasium, Evang. Jugend Stuttgart/Distrikt Bad Cannstatt, Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart, Evang. Mörike-Schulen, Forum jüdischer Bildung und Kultur e. V., Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) in Stuttgart e. V., Stadtjugendring Stuttgart e. V., Stuttgarter Plattform für Menschenrecht
GEFÖRDERT durch Bund der Deutschen Kath. Jugend, Evang. Jugend Stuttgart, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und Stadtjugendring Stuttgart e. V.;
UNTERSTÜTZT durch die Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e. V.

Ausstellungseröffnung
Anne Frank: Eine Geschichte für heute. Gegen das Vergessen – Für die Zukunft
Ausstellungseröffnung und -führung durch die Schüler/innen.
Stehempfang mit musikalischem Beitrag von »One Night Jazz«
▶▶Do 09.03.17, 19:00 – 21:00 Uhr
BEGRÜßUNG UND EINFÜHRUNG: Dekan Eckart Schultz-Berg, Evang. Stadtkirche Bad-Cannstatt
MODERATION: Isabella Bigl, Pfarrerin
VORSTELLUNG DER PARTNER UND AUSSTELLUNGSBEGLEITER/INNEN: Mathilde Fuß und Kirsten Goltz, Evang. Jugend Stuttgart/Distrikt Bad Cannstatt
GRUßWORTE: Schirmherrin Brigitte Lösch MdL, Vorsitzende des Ausschusses für Kultus, Jugend und Sport des Landtags von Baden-Württemberg;
Bernd-Marcel Löffler, Bezirksvorsteher Stuttgart- Bad Cannstatt; Christian Storch, Bund der Deutschen Kath. Jugend – Stadtleitung im Stadtdekanat Stuttgart; Barbara Traub, Vorstandsvorsitzende der Israelitischen Religionsgemeinschaft
Württemberg

Vortrag und Gespräch
Gegen das Vergessen – Für die Zukunft: Wie sich unser Wissen verändert
▶▶Mi 15.03.17, 19:00 – 20:30 Uhr
MIT Olaf Cress, Pfarrer

Podiumsdiskussion
Was juckt’s mich? – Politische Bildung für Jugendliche
▶▶Mi 22.03.17, 19:00 – 21:00 Uhr
MODERATION: Dr. Uwe Böhm, Schuldekan Bad Cannstatt und Zuffenhausen
MIT Brigitte Lösch MdL, Vorsitzende des Ausschusses für Kultus, Jugend und Sport des Landtags von Baden-Württemberg, Rainer Redies, Cannstatter
Stolperstein-Initiative, Alexander Schell, Geschäftsführer Stadtjugendring Stuttgart, und einem Vertreter der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württemberg

Generationengespräch
Schnee von gestern? – Der Holocaust im Spiegel der Generationen
▶▶Mi 29.03.17, 19:00 – 21:00 Uhr
MIT Susanne Jakubowski, Vorstand der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württemberg (IRGW), über ihre Erfahrungen als Tochter von Holocaust-Überlebenden, Peter Grohmann, die AnStifter, über seine Erfahrungen als Sohn einer Tätergeneration, Hans-Peter Krüger, Schuldekan Degerloch und Stuttgart, über seine Erfahrungen als Sohn einer »normalen« deutschen Soldatenfamilie
und Schüler/innen des Albertus-Magnus-Gymnasiums, des Evang. Heidehof-Gymnasiums, der Evang. Mörike-Schulen und der IRGW
MODERATION: Dr. Alfred Hagemann, katholischer Vorsitzender der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) in Stuttgart e. V.

Jugendgottesdienst
#yolo – Der Einsatz der Anne Frank
▶▶Mi 05.04.17, 19:00 – 21:00 Uhr Lutherkirche, Martin-Luther-Str. 54, 70372 S-Bad Cannstatt
KOOPERATION von Evang. Jugend Stuttgart/ Distrikt Bad Cannstatt u. Kath. Jugend Stuttgart

Film und Gespräch
»Gerdas Schweigen«
▶▶Mo 10.04.17, 19:00 – 21:30 Uhr
Vorführung des Kino-Dokumentarfilms »Gerdas Schweigen« (2008) von Britta Wauer nach dem gleichnamigen Buch von Knut Elstermann, in dem er die Geschichte seiner jüdischen, in Amerika lebenden Nenntante Gerda erzählt.
Nachgespräch mit Knut Elstermann, Autor und Radiomoderator, Berlin

Öffentliche Jugendaktion
Last call Anne Frank
▶▶Di 11.04.17, Cannstatter Fußgängerzone

Finissage
Was hat’s gebracht: Bekräftigt und gestärkt für die Zukunft?
▶▶Mi 12.04.17, 19:00 – 21:00 Uhr
Rückblick in Bildern und Resümee der Aussteller/innen. Dank und Auszeichnung der Ausstellungsbegleiter/innen / Imbiss.
MIT Dr. Alfred Hagemann, Vorstand der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Stuttgart e. V., Patrick Siegele, Direktor des Anne Frank Zentrums, Berlin, und Jörg Titze, Geschäftsführer der Evang. Jugend Stuttgart

Steigkirchengemeinde

Exkursion
Mensch, Gott und Fluss von der Antike bis heute Hochwasserschutz und Landschaftspflege im Wandel
▶▶Sa, 08.07.17, 08:00 – 20:00 Uhr
Treffpunkt: Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart
Trotz eines permanenten Hochwasserrisikos sucht der Mensch seit jeher die Nähe der Gewässer, da sie ihm viele Vorteile bieten. Im Umgang mit Gefahr und Ereignis erfand er durch Zeiten, Kulturen und Regionen hindurch sehr verschiedene Strategien. Das Selbstverständnis des Menschen im Kosmos, umgeben von Natur, Gott oder Göttern, ist bis heute eine wichtige Voraussetzung für die Entstehung verschiedener Hochwasserschutzkonzepte.
Die Exkursion begibt sich am Oberrhein zwischen Ludwigshafen und Karlsruhe auf Spurensuche und besucht Standorte in Altrip, auf der Kollerinsel sowie in Neupotz. Die Fahrt auf einem nachgebauten römischen Patrouillenboot des 3. Jahrhunderts rundet den Tag ab.
MIT Dr. Thomas Haas, Historiker, und Katharina Stork, Dipl.-Geographin,
beide Wiss. Mitarbeiter am Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie der Universität Freiburg
KOOPERATION von Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart und Evang. Steigkirchengemeinde Bad Cannstatt
ANMELDUNG bis Mi 31.05.17: Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart,
Tel. 0711 / 20 68-145, kreisbildungswerk@hospitalhof.de
KOSTENBEITRAG: 75,00 € (inkl. Bus, Eintrittsgebühren und Schifffahrt, exkl. Verpflegung)
KURS-NR. 171-411

Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Untertürkheim

Bildungsreihe
Offener Kreis
Gemeindehaus der Gartenstadtgemeinde, Barbarossastr. 50, 70327 Stuttgart-Luginsland, wenn nicht anders angegeben
KOOPERATION mit dem Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart

Vortrag und Gespräch
Mitten unter uns: Der rechte und der linke Rand
Ein Jahr nach der Landtagswahl – Radikalisierungstendenzen und politische Kultur in Baden-Württemberg
▶▶Do 09.03.17, 20:00 – 21:30 Uhr
MIT Referent/in des Teams »meX. Mit Zivilcourage gegen Extremismus«,
Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Stuttgart

Exkursion
Passion und Ostern mit allen Sinnen erleben
Besuch und Führung im Ostergarten in Untertürkheim
▶▶Do 06.04.17, 18:00 Uhr, Treffpunkt: Ostergarten Untertürkheim, Wallmerkirche, Wallmerstr. 63, 70327 Stuttgart-Untertürkheim
MIT Reinhard Mayr, Pfarrer Stuttgart-Luginsland

Vortrag und Gespräch
US-amerikanische Militärpolitik in Europa
Bündnistreue vor neuen Herausforderungen
▶▶Do 04.05.17, 20:00 – 21:30 Uhr
MIT einem Verbindungsoffizier der US-Streitkräfte, Stuttgart

Vortrag und Gespräch
Regional, nicht provinziell
Kunst und Künstler in Untertürkheim
▶▶Do 01.06.17, 20:00 – 21:30 Uhr
MIT Peter Vetter, Stuttgart-Untertürkheim

Exkursion im Rahmen des Reformationsjubiläums
Ein schlichtes, würdiges Gotteshaus – Ziegelwerk und Garnison
Besuch und Führung in der Lutherkirche in Bad Cannstatt mit anschließender Einkehr in eine Weinstube
▶▶Do 06.07.17, 18:00 Uhr
Treffpunkt: Lutherkirche, Martin-Luther-Str. 54, 70372 Stuttgart
ANMELDUNG bis Mo, 03.07.17, Tel. 0711 / 33 84 80 oder
E-Mail pfarramt.untertuerkheim.gartenstadtkirche@elkw.de
MIT Dr. Ulrich Dreesman, Pfarrer Stuttgart-Bad Cannstatt

Dekanatsbezirk Degerloch

Exkursion zur Nacht der Freiheit
»WaldFreiheit: Bäumewärts himmelan«
Eine poetisch-musikalische Walderkundung
▶▶Fr 12.05.17, 19:00 – 21:00 Uhr
Treffpunkt: U-Haltestelle »Weinsteige«, auf der Fußgängerbrücke
Bei einer Waldsoiree rund um das ehemalige Schillertheater im Bopserwald erwarten Sie Geschichten, Gedichte und Musik zum Thema Wald und Freiheit aus verschiedenen Epochen.
REFERENTEN: Bernhard Birk, Musiker, Nicole Fürmann, Försterin, Tine Kiefl, Försterin und Schauspielerin
KOOPERATION von Evang Kreisbildungswerk Stuttgart und Schutzgemeinschaft
Deutscher Wald – Landesverband Baden-Württemberg e. V. (SDW)
ANMELDUNG bis Mo 08.05.17: Evang. Kreisbildungswerk Stgt.,
Tel. 0711 / 20 68 145, kreisbildungswerk@hospitalhof.de
KOSTENBEITRAG: 10,00 € KURS-NR. 171-401

Dekanatsbezirk Stuttgart-Mitte

Märchenspaziergang: »In der Weite des Augenblicks …«
Der Blaue Weg zur Blauen Stunde
▶▶Do 01.06.17, 20:00 – 22:00 Uhr
Die Blaue Stunde, Zeit zwischen Tag und Nacht, zwischen Augenblick und Ewigkeit, die Grenze zwischen Phantasie und Wirklichkeit scheint weit offen, Sehnsüchte erwachen mit stiller Kraft … Auch die alten Märchen und Geschichten erzählen von der Sehnsucht, dieser leisen und mächtigen Triebfeder unseres Lebens, erzählen davon, wie sich Wünsche und Sehnsüchte erfüllen können, auf wundersamen, verschlungenen und märchenhaften Wegen. Eine Auswahl dieser Geschichten begleitet Sie durch eine verzauberte Blaue Stunde vorbei an alten Mauern und verwunschenen Bäumen über einen von Stuttgarts schönsten Spazierwegen, den Blauen Weg.
REFERENTIN/MÄRCHENERZÄHLERIN: Petra Weller
MIT Andrea Seefeld, Bildungsreferentin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart; Ruth Tollnek, Vorstand Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
TREFFPUNKT: Ab 19:45 Uhr: Stuttgart, Bushaltestelle Birkenkopf (Bus 92);
Ende des Spaziergangs: Aussichtsplattform (Wasserspeicher) Hasenbergsteige, von dort ca. 10 min Fußweg zur S-Bahn-Haltestelle Schwabstraße oder ca. 20 min Fußweg zurück Bushaltestelle Birkenkopf
KOOPERATION von Evang. Dekanatsbezirk Stuttgart-Mitte und Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
ANMELDUNG bis Mi, 24.05.17: Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart,
Tel. 0711 / 20 68-145, kreisbildungswerk@hospitalhof.de
KOSTENBEITRAG: 10,00 € (zzgl. VVS)
KURS-NR. 171-403

Märchenspaziergang: »Hoch oben die Sterne … «
Auf märchenhaften Wegen den Sternen so nah
▶▶Do 20.07.17, 20:00 – 22:00 Uhr
Der Lauf der Gestirne bewegt die Menschheit seit Urzeiten, eine Vielzahl von Märchen und Geschichten aus aller Welt versucht, diese Himmelsmysterien zu deuten. Heute erklärt uns die Wissenschaft (fast) alle dieser Erscheinungen, aber die alten Geschichten vom Mond, der ein Mädchen rauben will, von der Sternenfrau, die auf der Erde lebt, oder vom Streit zwischen Sonne und Mond haben nichts von ihrer Faszination verloren. Beim Spaziergang auf die Uhlandshöhe, vorbei an der Sternwarte, mit Stuttgart zu Ihren Füßen und dem weiten Himmel über sich, hören Sie eine Auswahl dieser Geschichten, jenseits aller Wissenschaften, diesseits der Phantasie.
REFERENTIN/MÄRCHENERZÄHLERIN: Petra Weller
MIT Andrea Seefeld, Bildungsreferentin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart; Ruth Tollnek, Vorstand Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
TREFFPUNKT ab 19:45 Uhr: Eugensplatz (U15), 70184 Stuttgart
KOOPERATION von Evang. Dekanatsbezirk Stuttgart-Mitte und Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
ANMELDUNG bis Fr 14.07.17: Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart,
Tel. 0711 / 20 68-145, kreisbildungswerk@hospitalhof.de
KOSTENBEITRAG: 10,00 € (zzgl. VVS)
KURS-NR. 171-405

Exkursionsreihe
»Himmelwärts und erdenschwer« – Erkundungen im Stadtquartier

Mit der Reihe »Himmelwärts und erdenschwer – Erkundungen im Stadtquartier« verbinden wir zwei Perspektiven, die in produktiver Spannung zueinander stehen: Zum einen ermöglichen die Türme einen Überblick über die Stadt.
Zum anderen liegen unweit dieser Türme Orte, an denen irdische Sorgen zum Thema gemacht werden. Bei den Spaziergängen, geführt von den Pfarrern der dortigen Kirchengemeinden, erfahren Sie, was die Menschen im Quartier beschäftigt und wofür sie sich engagieren.
KOOPERATION von Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart und Evang. Dekanatsbezirk Stuttgart-Mitte
KOSTENBEITRAG ENTFÄLLT

Vom Bismarckturm zum Kräherwald
▶▶Fr 23.06.17, 16:00 – 17:30 Uhr
Treffpunkt: Am Bismarckturm 36, Stuttgart-Nord
Wer vom Bismarckturm auf die Stadt sieht, hat einen guten Überblick über den Stuttgarter Talkessel auf der einen, über das Feuerbacher Tal auf der anderen Seite. Wenn man von da aus zur Waldkirche weitergeht, findet sich zwischen den schönen Wohnhäusern eine besondere Einrichtung: Das Rudolf-Sophien-Stift betreut dort ein Wohnheim für psychisch erkrankte ältere Menschen. Wir gehen weiter bis zur Waldkirche und hören dort etwas zur Entstehung der Einrichtung.
MIT Pfarrer Eckhard Benz-Wenzlaff, Waldkirchengemeinde

»Die Kirche im Weinberg« und die Klinik
▶▶Fr 30.06.17, 16:00 – 17:30 Uhr
Treffpunkt: Evang. Erlöserkirche, Birkenwaldstr. 24, Stuttgart-Nord
Vom Erlöserkirchturm aus kann man den Mönchhalden- und Killesberg-Hang hinauf und aufs Bahngelände hinabsehen – spannungsreiche Gegensätze, die sich gegenseitig Impulse geben. Unweit der Erlöserkirche ist im Rahmen der Neuordnungen des Klinikums Stuttgart das sozialpsychiatrische Behandlungszentrum Stuttgart Mitte des Zentrums für Seelische Gesundheit entstanden: Mit zwei Krisenstationen, einer Tagesklinik, Institutsambulanz,
ambulantem und stationär betreutem Wohnen, sowie Gemeindepsychiatrischen
Zentren.
MIT Pfarrer Jochen Maurer, Nordgemeinde

Die Jugendstilkirche über dem Neckar
▶▶Fr 07.07.17, 16:00 – 17:30 Uhr
Treffpunkt: Evang. Gaisburger Kirche, Faberstr. 17, Stuttgart-Ost
Die Gaisburger Kirche, ein Kleinod des Jugendstils, wurde auf dem Bergsporn, der
auch »Die Brandwache« hieß, erbaut. Schaut man von der Gaisburger Kirche herunter, windet sich der Neckar Richtung Bad Cannstatt.
Eine Stadt am Fluss? Diesen Titel trägt Stuttgart bisher nicht. Dabei gäbe es dazu
die Möglichkeit an vielen Stellen am Neckar entlang.
MIT Pfarrer Wolfgang Marquardt, Kirchengemeinde Gaisburg

Die Pauluskirche und das Olgäle
▶▶Fr 14.07.17, 16:00 – 17:30 Uhr
Treffpunkt: Evang. Pauluskirche, Paulusstr. 1, Stuttgart-West
Der Kirchturm der Pauluskirche verschafft einen guten Überblick über den dicht bebauten Stuttgarter Westen. Von der Elisabethenanlage aus kann man ein aktuelles Projekt gut erkennen: die Neubebauung des ehemaligen
Olgäle-Kinderkrankenhaus-Geländes.
Der Verein »Stuttgarter Westen« ist ein aktiver Partner in diesem Prozess.
MIT Pfarrer Kurt Wolff, Pauluskirche

Vom Urachplatz zum Rio
▶▶Fr 21.07.17, 16:00 – 17:30 Uhr
Treffpunkt: Evang. Lukaskirche, Landhausstr. 151, Stuttgart-Ost
Das Gebiet der Lukas-Lutherhausgemeinde beherbergt Gegensätze. Es reicht von den bürgerlichen Wohngebieten in Halbhöhenlage am Rand der Uhlandshöhe bis zum sogenannten Rio, dem »Raitelsberg im Osten«, einem Wohngebiet, das einst den Ruf einer Problemzone hatte, heute aber längst als Quartier mit Potenzial angesehen wird. Der Spaziergang beginnt an der Lukaskirche, vom Turm aus gibt es einen Überblick übers Gemeindegebiet. Danach geht es ins Rio, die Tour endet am Begegnungszentrum Raitelsberg.
MIT Pfarrer Gerd Häussler, Lukas-Lutherhaus-Gemeinde

Dekanatsbezirk Zuffenhausen

Gottesdienst zum Reformationsjubiläum
Freiheit draußen und drinnen
Vor den Toren des Stammheimer Gefängnisses
▶▶Fr 24.03.17, 19:00 Uhr
Justizvollzugsanstalt (JVA) Stuttgart, Asperger Str. 60, 70439 Stuttgart-Stammheim
Im Rahmen der Reihe »… da ist Freiheit«.
Da bei Drucklegung noch keine Einwilligung des Justizministeriums vorlag, findet die Veranstaltung unter Vorbehalt statt.
Nähere Auskunft bei: Pfarrer Hans-Ulrich Agster, Evang. Kirchlicher Dienst in der JVA Stuttgart, Tel.: 0711 / 80 20 – 26 35
KOOPERATION von Evang. Dekanatsbezirk Zuffenhausen, Evang. Johanneskirchengemeinde und Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart

Exkursion
Märchenspaziergang: »Zwischen Himmel und Erde«
Auf märchenhaften Wegen auf dem Friedhof Zuffenhausen
▶▶Do 06.04.17, 16:00 – 18:00 Uhr
Das Rätsel unseres Todes beschäftigt uns seit Menschengedenken, das schlägt sich auch in den vielen Märchen und Geschichten nieder, die sich um dieses Thema ranken. Geschichten aus aller Welt erzählen von dem Versuch, den Tod zu überlisten, mit ihm zu handeln, aber auch von dem großen Bedürfnis, sich mit ihm zu versöhnen, ihn freundlich anzunehmen: Mal heiter und mit Augenzwinkern, mal weise und voller Klugheit, aber immer mit überraschenden
Wendungen. Eine Auswahl dieser Geschichten hören Sie auf unserem Spaziergang über den 1833 eröffneten Friedhof in Zuffenhausen.
REFERENTIN/MÄRCHENERZÄHLERIN: Petra Weller
MIT Pfarrer Jörg-Michael Bohnet, Vorstand Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart; Andrea Seefeld, Bildungsreferentin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart TREFFPUNKT ab 15:50 Uhr: Eingang Friedhof Zuffenhausen, Marbacher Str. 62,
70435 Stuttgart-Zuffenhausen
KOOPERATION von Evang. Dekanatsbezirk Zuffenhausen und Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
ANMELDUNG bis 31.03.17: Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart,
Tel. 0711 / 20 68-145, kreisbildungswerk@hospitalhof.de
KOSTENBEITRAG: 10,00 € (zzgl. VVS)
KURS-NR. 171-402

Exkursion
Stadtspaziergang: Der Feuerbacher Weg
▶▶Do 22.06.17, 16:00 – 18:00 Uhr
Der Feuerbacher Weg, der steil über den Bergrücken der Feuerbacher Heide führt und so in direkter Linie die Stadtbezirke Stuttgart- Nord und Feuerbach verbindet, diente schon den Kelten als Fernhandelsweg.
Die abwechslungsreiche Wegstrecke bietet mit ihren traumhaften Ausblicken, prachtvollen Villen, verwunschenen Gärten und alten Weinbergen auch kulturell so manches: Sei es die steinerne Ruhbank der Feuerbacher Milchmädchen oder
das Wohnhaus von Theodor Heuss, die Burgruine Frauenberg oder die Villa Porsche und vieles mehr. Kaum einer weiß heute noch, dass auch die Katholische Kirche hier bedeutsame Baupläne hegte. Auf Ludwig Uhlands Spuren führt uns der Weg schließlich zur Mauritiuskirche in Feuerbach, an deren Stelle schon im
8. Jahrhundert, unweit des uralten Fernweges, eine Holzkirche stand.
REFERENTIN: Dr. Alexandra Birkert, Historikerin und Literaturwissenschaftlerin MIT Pfarrer Jörg-Michael Bohnet, Vorstand Evang. Kreisbildungswerk
Stuttgart; Andrea Seefeld, Bildungsreferentin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
TREFFPUNKT: Bus-Haltestelle Helfferichstraße (Bus 44), Birkenwaldstraße, Stuttgart-Nord. Endpunkt: Stadtkirche Feuerbach
KOOPERATION von Evang. Dekanatsbezirk Zuffenhausen und Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
ANMELDUNG bis Mi 14.06.17: Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart,
Tel. 0711 / 20 68-145, kreisbildungswerk@hospitalhof.de
KOSTENBEITRAG: 10,00 € (zzgl. VVS) KURS-NR. 171-404