Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Kooperationsveranstaltungen 2018-1

Im Programm 2018-1 finden diese Veranstaltungen der Dekanatsbezirke und Gemeinden im Kirchenkreis Stuttgart in Kooperation mit dem Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart statt:

Warum der Wald uns gut tut

Wie ein Baum mit vielen Ästen und Verzweigungen: So ist unsere Reihe zum Wald im Prozess der Vorbereitung gewachsen. Viele Partner haben unter der Federführung des Evang. Bildungszentrums Hospitalhof und des Evang. Kreisbildungswerks Stuttgart mit ihren Kompetenzen und ihrem besonderen Zugang dazu beigetragen: die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V., das Haus des Waldes, die Akademie für gesprochenes Wort, pro holz BW. Kulturgeschichte, Poesie, Kunst, Symbolik, Ökosystem, Nutzung, Gesundheit und Erleben: Aus den Gesprächen und Recherchen sind Veranstaltungen ganz unterschiedlicher Art entstanden. Sie finden in unserer Reihe Vorträge, Seminare, Salongespräche und Exkursionen, Spaziergänge, Erlebnistage, eine interaktive Ausstellung und ein »Grünes Lesezimmer«, eine besondere Reihe für Junge Erwachsene »Into the Woods« und im kommenden Herbst sogar eine Studienreise. Wir freuen uns, wenn Sie sich davon in die Wälder und an die Veranstaltungsorte locken lassen.

WaldLeben – Lebens- und Wandelräume des Waldes

Tiefschwarz und Feuerwarm
Nachtwanderung und Warmes vom Feuer für Familien
▶▶Fr 16.03.18, 18:30 – 21:30 Uhr
Treffpunkt: Haus des Waldes, Königsträßle 74, 70597 Stuttgart-Degerloch
MIT Udo Winkler, Waldpädagoge; Karin Wild, Ernährungsberaterin

»Bäume sind wie Heiligtümer«
Ein Spiritueller Spaziergang im Wald
▶▶So, 22.04.18, 10:00 – 12:00 Uhr, Treffpunkt: vor der Kreuzkirche Hedelfingen, Amstetter Str. 25, 70329 Stuttgart-Hedelfingen
MIT Pfarrer Wilhelm Kautter und Team

LebensWald
Dem eigenen Leben in der Natur begegnen
▶▶Sa 05.05.18, 13:30 – 18:00 Uhr
Treffpunkt: Haltestelle »Waldebene Ost« (Busline 64)
MIT Michael Seefeld, Waldpädagoge, Naturcoach, Kunst- u. Kreativitätstherapeut, Biografiearbeiter nach LebensMutig e.V. www.seefeld-werkstatt.de, und Katharina Schmutz, päd. Projektmitarbeiterin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart

»Mit Gott im Grünen«
Eine Praktische Theologie der Naturerfahrung
▶▶Do 21.06.18, 18:00 – 19:30 Uhr, mit anschließendem »Waldtrunk« im
Kirchgarten Gemeindehaus Rot, Haldenrainstr 198, 70437 Stuttgart-Rot (gegenüber U7 Haltestelle Tapachstraße).
MIT Dr. theol. Jan Peter Grevel, Autor von »Mit Gott im Grünen«, Privatdozent für Praktische Theologie an der Goethe Universität Frankfurt, Stabstelle Visitation beim Landesbischof im Evang. Oberkirchenrat Stuttgart

WaldReligion
Ein Erkundungspfad zu den Religionen der Welt
▶▶Do 12.07.18, 18:30 – 20:00 Uhr, Treffpunkt: Portal der Versöhnungskirche, Löwenstraße 111, 70597 Stuttgart-Degerloch
MIT Andreas Maurer, Pfarrer der Evang. Versöhnungsgemeinde in Stuttgart-Degerloch; Michael Seefeld, Referent für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V. (SDW) in Stuttgart

Das Grüne Lesezimmer - Literatur und Poesie im Wald

Vorfrühling – »Durch schwarze Stämme geht der Blick«
Ein lyrischer Spaziergang durch eine ahnungsvolle Natur
So 08.04.18, 17:30–19:00 Uhr Haus des Waldes, Königsträßle 74, 70597 Stuttgart-Degerloch
MIT Ensemble der Akademie für gesprochenes Wort Stuttgart

»Am Tag bevor der Frühling kam«
Autorinnenlesung und Gespräch mit Picknick unter Bäumen
Fr 13.04.18, 18:00–20:00 Uhr, Treffpunkt: 17:45 Uhr, Haltestelle U6 Bergheimer Hof (Engelbergstraße), 70499 Stuttgart-Weilimdorf
MIT Guntrun Müller-Enßlin, Autorin, Stuttgart, liest vorab Auszüge aus ihrem Buch »Am Tag bevor der Frühling kam« (Veröffentlichung Anfang 2019).

Fräulein Brehms Tierleben: Canis Lupus – Der Wolf
Artgerechte Unterhaltung über den Wolf mit dem weltweit einzigen Theater für gefährdete heimische Tierarten
▶ Do 19.04.18, 18:00–19:00 Uhr
Ludwig-Raiser-Haus, Wilhelmstr. 8, 70372 Stuttgart-Bad Cannstatt
MIT Fräulein Fridoline Minerva Brehm alias Tine Kiefl, Schauspielerin u. Försterin

»Es war einmal in einem großen dicken Wald …«
Märchen vom Wald im Wald
Fr 27.04.18, 17:30–19:30 Uhr Treffpunkt: Bushaltestelle Rohracker (Bus 62) in der Tiefenbachstraße/Weinklinge, 70329 Stuttgart-Rohracker
MIT Märchenerzählerin Petra Weller

WaldesLust: zum Walde drängt es!
Eine poetisch-historische Erkundung rund um Serenissimos Jagdschloss Solitude
▶ Fr 04.05.18, 19:00–21:00 Uhr, Treffpunkt: Bushaltestelle Solitude (Linie 92)
MIT Nicole Fürmann, Försterin (SDW); Tine Kiefl, Schauspielerin und Försterin

»Blume Baum Vogel« – Worte bekommen Flügel
Lyrik lauschen im Rauschen des Waldes
▶ Fr 15.06.18, 19:00–20:30 Uhr, Treffpunkt: Merz-Schule (Waldebene Ost), Albrecht-Leo-Merz-Weg 2, 70184 Stuttgart
MIT Ensemble der Akademie für gesprochenes Wort Stuttgart

Into the Woods. Für junge Erwachsene zwischen 16 und 27 Jahren

»Shop den Wald« – Eine interaktive Ausstellung
Mo 09.04.18-Fr 20.04.18, Öffnungszeiten Mo–Fr, 12:00–18:00 Uhr Ludwig-Raiser-Haus, Wilhelmstr. 8, 70372 Stuttgart-Bad Cannstatt

HolzHandwerk Skulptur. Aktiv werden in der WaldWerkstatt
Fr 20.04.18,15:00–19:00 Uhr, Treffpunkt: Rotwildpark, an der Schranke, Waldparkplatz Solitude Tor
MIT Thomas Rappaport, Künstler, Holzbildhauer; Michael Seifert, Förster, Revier Wildmeisterei

Zielsicher?! Bogenschießen für alle, die es wissen wollen!
Fr 27.04.18, 18:00–20:00 Uhr, Treffpunkt: Ferienwaldheim Feuerbachertal, Feuerbacher-Tal-Str. 215, 70469 Stuttgart-Feuerbach
MIT Regina Ullrich, Erlebnispädagogin und Outdoor-Trainerin, Sozialarbeiterin, Diakonin und Jugendreferentin

Wilde Küche im Wald
Wildkräuterführung mit Kochkurs und Verköstigung
▶ Fr 08.06.18, 18:00–21:00 Uhr Treffpunkt: U-Haltestelle Waldau
MIT Karin Wild, Ernährungsberaterin und Wanderführerin

WaldesMut: Wipfelwärts himmelan
Exkursion zum Baumwipfelpfad im Schwarzwald mit Führung
▶ Sa 14.07.18, 09:00–18:00 Uhr, Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
MIT Katharina Schmutz, päd. Projektmitarbeiterin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart

Waldness

Waldness – Der Wald als Wohltat
Leib-und-Seele-Erlebnistag
▶ Sa 23.06.18, 14:00 – 19:00 Uhr
Im Wald beim Haus des Waldes, Königsträßle 74, 70597 Stuttgart

————————————————————————————————————————————————

Interreligiöse Spaziergänge

In Stuttgart leben Menschen aus über 180 Nationen, die rund 120 Sprachen sprechen. Religions- und weltanschauliche Gemeinschaften tragen maßgeblich dazu bei, dass trotz und in dieser Vielfalt Begegnungen und Dialoge entstehen. Woran glauben Menschen in Stuttgart und wovon sind sie überzeugt? Wie kamen sie dazu? Was sind ihre Werte und was aktuelle Herausforderungen ihrer Gemeinschaft? Diese und weitere Fragen werden Vertreter/innen von jeweils zwei Gemeinschaften beantworten.

KOOPERATION von Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart und Kath. Bildungswerk Stuttgart.

Lectorium Rosicrucianum, Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes, und Jugendverband der Evangelisch-Vietnamesischen Tin-Lanh Gemeinden in Deutschland e.V.
▶▶FR 09.03.18, 14:00 – 18:00 Uhr TREFFPUNKT: Lectorium Rosicrucianum, Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes, Rosenbergstraße 52 A, 70176 Stuttgart (Bus 41, 42 bis »Rosenberg-/Johannesstraße«)

ANMELDUNG bis 28.02.18: Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart, Tel. 0711 / 20 68-145, kreisbildungswerk@hospitalhof.de
MIT: Andrea Seefeld, Bildungsreferentin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart; Bianca Kuon, Bildungsreferentin Kath. Bildungswerk Stuttgart
Kostenbeitrag: 10,00 € Preis inkl. Imbiss, zzgl. VVS
Kurs-Nr. 181-401

Afghan Hindu Sikh Verein Baden-Württemberg e.V. und Ahmadiyya Muslim Jamaat
▶▶FR 22.06.18, 14:00 – 18:00 Uhr
TREFFPUNKT: Afghan Hindu Sikh Verein Baden-Württemberg e.V., Beim Herzogenberg 31, 70327 Stuttgart-Bad Cannstatt

KOOPERATION von Kath. Bildungswerk und Evang. Bildungswerk Stuttgart.
ANMELDUNG: Katholisches Bildungswerk Stuttgart, Tel. 0711 / 705 0 600 , info@kbw-stuttgart.de, Kurs-Nr. K-18-1-1207
MIT: Bianca Kuon, Bildungsreferentin Kath. Bildungswerk Stuttgart; Andrea Seefeld, Bildungsreferentin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
Kostenbeitrag: 10,00 € inkl. Imbiss

Zu Gast in einer Moschee

Ramadan 1439 (2018): Stuttgarter Muslime laden ein zum Iftar
▶▶DI 29.05.18, 20:00 Uhr Islamische Solidarität Baden-Württemberg, Ulmer Str. 172, 70188 Stuttgart Anfahrt: U4, U9, Haltestelle Brendle Großmarkt

In manchen Ländern der islamischen Welt ist es ein guter Brauch, dass Christen und Muslime sich gegenseitig zu den Festtagen gratulieren und Einladungen aussprechen. Während des Fastenmonats wird in den Moscheegemeinden das allabendliche Fastenbrechen (Iftar) gemeinsam begangen. Es ist eine Zeit der Freude und der besonderen Erfahrung von Gemeinschaft. Auch in diesem Jahr laden Stuttgarter Moscheen christliche Gemeindegruppen und einzelne Interessierte zu einem Abend des Fastenbrechens ein. Der Abend beginnt jeweils mit einem etwa einstündigen Vorprogramm, in dem sich die gastgebende Gemeinde vorstellt und Gedanken zur Bedeutung des Fastens im Islam zur Sprache kommen. Anschließend wird eine kurze Gebetsliturgie gefeiert (Gebetsruf, Fastenbrechen mit Wasser und Datteln, Gebet), bei der die christlichen Gäste beobachtend dabei sein können. Der Abend wird dann mit einem gemeinsamen Essen und persönlichen Gesprächen fortgesetzt.
KOOPERATION von Gesellschaft für Christlich-Islamische Begegnung und Zusammenarbeit Stuttgart e.V. (CIBZ), Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart und Kath. Bildungswerk Stuttgart, ANMELDUNG: Herr Demirel, Tel. 0152 / 536 411 48; Frau Braun, Tel. 0711 / 317 643. Für den zweiten Termin bitte informieren Sie sich unter www.cibz.de oder www.hospitalhof.de.
Weitere Informationen: www.cibz.de
Kostenbeitrag entfällt

»Angst überwinden – Brücken bauen«

2018 jährt sich die sogenannte Reichspogromnacht zum 70. Mal. Im Gedenken daran besuchen wir in Form von Stolperstein-Rundgängen an jedem Nachmittag von Dienstag bis Freitag der Woche der Brüderlichkeit um 16:30 Uhr in ganz Stuttgart Orte jüdischen Lebens, bevor dieses im Nationalsozialismus unwiederbringlich ausgerottet und ausgelöscht wurde.

Die Teilnahme ist an allen Rundgängen kostenfrei.
KOOPERATION von Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart, Stolperstein-Initiativen in Stuttgart und Evang. Jugendpfarramt Stuttgart

Im Rahmen der der »Woche der Brüderlichkeit« 2018

Stolperstein-Rundgang in Vaihingen
▶▶DI 13.03.18, 16:30 – 18:00 Uhr
TREFFPUNKT: Stolperstein vor dem Regierungspräsidium in Vaihingen, Ecke Ruppmannstraße / Schockenriedstraße, 70565 Stuttgart-Vaihingen
MIT: Elisabeth Marquart, Stolperstein-Initiative Stuttgart-Vaihingen und Stuttgart-Rohr

Stolperstein-Rundgang in Bad Cannstatt
▶▶MI 14.03.18, 16:30 – 18:00 Uhr
TREFFPUNKT: ehem. Synagoge Bad Cannstatt, König-Karl-Str. 45-47, 70372 Stuttgart-Bad Cannstatt
MIT: Rainer Redies, Cannstatter Stolperstein-Initiative

Digitaler Stolperstein-Rundgang durch die Innenstadt mit der App Actionbound
▶▶DO 15.03.18, 16:30 – 17:30 Uhr
TREFFPUNKT: Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus‘ auf dem Karlsplatz vor dem Alten Schloss
MIT: Matthias Rumm, Jugendpfarrer Stuttgart

Stolperstein-Rundgang in Zuffenhausen auf dem alten Flecken
▶▶FR 16.03.18, 16:30 – 18:30 Uhr
TREFFPUNKT: U7 Haltestelle Kelterplatz, 70435 Stuttgart-Zuffenhausen, an der alten Post
MIT: Inge Möller, Stolperstein-Initiative Zuffenhausen

Dekanat Cannstatt

Offener Kreis

Rassismus – und die Gottesebenbildlichkeit des Menschen
70 Jahre Menschenrechte und ihre Zukunft in der Landeskirche
▶▶DO 01.03.18, 20:00 – 21:30 Uhr Gemeindehaus der Gartenstadtgemeinde, Barbarossastr. 50, 70327 Stuttgart-Luginsland
MIT: Yasna Crüsemann, Pfarrerin beim Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung (DiMOE) der Evang. Landeskirche in Württemberg, Ulm, Gründungsmitglied Bündnis Kirche für Demokratie und Menschenrechte in Württemberg
Kostenbeitrag: 10,00 € / Barzahlung vor Ort

Der Fleckensteinbruch und seine Schätze
Führung und Weinprobe im Keller des Collegium Wirtemberg
▶▶DO 12.04.18, 18:00 – 20:00 Uhr Treffpunkt: Haltestelle Charlottenplatz, 70173 Stuttgart, am Service-Center der SSB (Unterführung U-Bahnen)
MIT: Pfr. Reinhard Mayr, Stuttgart, und Mitarbeitern des Collegiums
Kostenbeitrag entfällt

Im Blickpunkt: Durch die Stadt mit Trott-war

▶▶DO 03.05.18, 18:00 – 20:00 Uhr
Treffpunkt: Haltestelle Charlottenplatz, 70173 Stuttgart, am Service-Center der SSB (Unterführung U-Bahnen)
Eine alternative Stadtführung zu den unbekannten Ecken der Stadt – jenseits von schön und teuer. Brennpunkte und Brennpunktpolitik wie Einrichtungen der Wohnungslosen- und Suchtkrankenhilfe sind Inhalt der zweistündigen Tour von Trott-war, die Straßenzeitung im Südwesten
MIT: Thomas Schuler, Trott-war e.V., Stadtführungen
Kostenbeitrag: 8,00 € / 3,00 € bei Buchung bis 19.04.18 SchülerInnen, Studierende, Azubis, FSJlerInnen

100 Jahre nach der bolschewistischen Revolution
Streifzüge durch die russische Literatur des 20. Jahrhunderts
▶▶DO 07.06.18, 20:00 – 21:30 Uhr Gemeindehaus der Gartenstadtgemeinde, Barbarossastr. 50, 70327 Stuttgart-Luginsland
MIT: Pfr. i.R. Reinhard Köstlin
Kostenbeitrag entfällt

Gewalt und Terror – sind wir ihnen hilflos ausgeliefert?
Eine philosophische Annäherung an ein erschreckendes Phänomen
▶▶DO 05.07.18, 20:00 – 21:30 Uhr
Gemeindehaus der Gartenstadtgemeinde, Barbarossastr. 50, 70327 Stuttgart-Luginsland
MIT: Thomas Gutknecht, Kath. Theologe und Philosoph
Kostenbeitrag entfällt

Steigkirchengemeinde

TANGOttesdienst
▶▶SO 06.05.18, 19:00 Uhr
Steigkirche, Auf der Steig 21, 70376 Stuttgart
Einführender Tango-Workshop um 18:00 Uhr
KOOPERATION von Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart, Evang. Steiggemeinde (Pfr. Til Bauer) und Lalotango Stuttgart
MIT: Lalotango Stuttgart (Liane Schieferstein) und Orquesta Atipica Stuttgart
(Ltg. Judy Rucks)
Weitere Informationen: www.steig-kirchengemein.de
Kostenbeitrag entfällt

Dekanat Degerloch

Interreligiöser Besuch

In Stuttgart leben Menschen aus über 180 Nationen, die rund 120 Sprachen sprechen. Religions- und weltanschauliche Gemeinschaften tragen maßgeblich dazu bei, dass trotz und in dieser Vielfalt Begegnungen und Dialoge entstehen. Woran glauben Menschen in Stuttgart und wovon sind sie überzeugt? Wie kamen sie dazu? Was sind ihre Werte und was aktuelle Herausforderungen für ihre Gemeinschaft? Zu diesen und weiteren Fragen werden wir mit Vertreter/innen der chaldäischen/kath.-aramäischen Gemeinde, der Templer, Siebenten-Tags-Adventisten, koptisch-orthodoxen Gemeinde und der Rebekkaloge an fünf Freitagen ins Gespräch kommen. Keine Anmeldung erforderlich.

KOOPERATION von Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart und Evang. Dekanatsbezirk Degerloch
Kostenbeitrag: 5,00 €

Chaldäische/kath.-aramäische Gemeinde
▶▶FR 13.04.18, 16:00 – 17:30 Uhr
St. Paulus, Dürrbachstr. 81, 70329 Stuttgart-Rohracker, Bus 62 Haltestelle Dürrbachstraße, 5 Min. Fußweg (durch den Friedhof hindurch den Berg hinauf, dann linker Hand).
MIT: Ursula Schütz und Andrea Seefeld

Tempelgesellschaft in Deutschland e.V.
▶▶FR 04.05.18, 16:00 – 17:30 Uhr
Felix-Dahn-Str. 39, 70597 Stuttgart-Degerloch, U5, U6, U12 Haltestelle Degerloch, 8 Min. Fußweg.
MIT: Sabine Klonk und Andrea Seefeld

Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Baden-Württemberg, Gemeinde Ostfildern
▶▶FR 15.06.18, 16:00 – 17:30 Uhr
Senefelderstr. 15, 73760 Ostfildern-Ruit, U7, U8 Haltestelle Ruit, 15 Min. Fußweg, Bus 131 Haltestelle Ruit Horbstraße, 6 Min. Fußweg.
MIT: Sabine Klonk und Andrea Seefeld

St. Georg, Koptisch-orthodoxe Kirche Stuttgart
▶▶FR 13.07.18, 16:00 – 17:30 Uhr
Wurmlinger Str. 47, 70597 Stuttgart-Degerloch, U5, U6, U7, U12, Bus 71, 76 Haltestelle Degerloch, 5 Min. Fußweg, Bus 73, 74, 77 Haltestelle Albschule, 2 Min Fußweg.
MIT: Joachim Jehn, Elsbeth Schwarz und Andrea Seefeld

Frauenloge »Rebekka-Loge Einigkeit e.V.«
▶▶FR 21.09.18, 16:00 – 17:30 Uhr
Sonnenbühl 3A, 70597 Stuttgart-Sonnenberg; U5, U6, U8, U12 Haltestelle Sonnenberg, 5 Min. Fußweg.
MIT: Winfried Maier-Revoredo und Andrea Seefeld

Dekanat Mitte

Märchenspaziergang »In der Weite des Augenblicks…«
Der Blaue Weg zur Blauen Stunde
▶▶DO 07.06.18, 19:30 – 21:30 Uhr TREFFPUNKT ab 19.15 Uhr: Stuttgart, Bushaltestelle Birkenkopf (Bus 92). Ende des Spaziergangs: Rötestraße/Ecke Reinsburgstraße, von dort ca. 5 min Fußweg zur S-Bahnhaltestelle Schwabstraße oder ca. 1 min Fußweg zur Bushaltestelle Schwab/Reinsburgstraße

Die Blaue Stunde, Zeit zwischen Tag und Nacht, zwischen Augenblick und Ewigkeit, die Grenze zwischen Phantasie und Wirklichkeit scheint weit offen, Sehnsüchte erwachen mit stiller Kraft … Auch die alten Märchen und Geschichten erzählen von der Sehnsucht, dieser leisen und mächtigen Triebfeder unseres Lebens, erzählen davon, wie sich Wünsche und Sehnsüchte erfüllen können, auf wundersamen, verschlungenen und märchenhaften Wegen. Eine Auswahl dieser Geschichten begleitet Sie durch eine verzauberte Blaue Stunde vorbei an alten Mauern und verwunschenen Bäumen über einen von Stuttgarts schönsten Spazierwegen, den Blauen Weg.
KOOPERATION von Evang. Dekanat Stuttgart-Mitte und Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
ANMELDUNG bis 04.06.18: Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart, Tel. 0711 / 20 68-145, kreisbildungswerk@hospitalhof.de
INFO: Dieser Märchenspaziergang ist für Rollstuhlfahrer leider nicht geeignet.
REFERENTIN: Petra Weller, von der Europäischen Märchengesellschaft empfohlene Märchenerzählerin. MIT Andrea Seefeld, Bildungsreferentin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart
Kostenbeitrag: 10,00 € zzgl. VVS

Town in Town

Wir wollen das jeweilige Städtchen, mit seinen Strukturen und Besonderheiten kennen lernen. Gleichzeitig möchten wir erfahren, welche Rolle die Kirche als Zentrum im Stadtteil hat.

KOOPERATION von Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart und Evang. Dekanatsbezirk Stuttgart-Mitte
KOSTENBEITRAG entfällt

Kaltental – Lebendige Vielfalt im Cool Valley
Der Geheimtipp in Stuttgarts Süden
▶▶FR 22.06.18, 16:00 – 18:00 Uhr
TREFFPUNKT: Vor der Thomaskirche, Schwarzwaldstr. 7, 70569 Stuttgart
Die Evang. Thomaskirchengemeinde hat in Kaltental rund 2000 Gemeindeglieder. Am Rand des Stadtdekanats bietet sich in der Gemeinde eine außergewöhnliche Vielfalt, in Gruppen und Kreisen, Begegnungsstätte und einer aktiven Arbeit für Kinder, Jugendliche und junge Familien. Ebenso ein starkes Engagement in diakonischen und ökumenischen Aufgaben bewegt die Menschen hier. Die Kirchengemeinde bringt sich im Stadtteil als aktive und gestaltende Kraft über Generationsgrenzen hinweg ein.
MIT: Pfarrerin Mirja Küenzlen, Thomaskirche

Im Osten viel Neues
Berger Kirche und Heilandskirche
▶▶FR 29.06.18, 16:00 – 18:00 Uhr
TREFFPUNKT: Berger Kirche, Klotzstr. 21, 70190 Stuttgart
König Wilhelm I. bestimmte den Tübinger Architekten Ludwig Friedrich von Gaab zum Baumeister der Berger Kirche in »mittelalterlichem Style«. 1855 wurde sie der Gemeinde übergeben. Genau 100 Jahre später war die im Krieg ausgebrannte Kirche wieder instandgesetzt.
Vor gut 100 Jahren stiftete Herzogin Wera v. Württemberg die Heilandskirche. Das wachsende Stuttgart war bis nach Berg gelangt und so gibt es zwei Kirchen, diesseits und jenseits der Villa Berg mit ihrem schönen Park. Beide sind nach der Zerstörung im Krieg für die Gemeinden wiederaufgebaut worden.
In der Heilandskirche ist vor 13 Jahren »Gospel im Osten« entstanden – und weitere neue Impulse für die Gemeindearbeit. Die Berger und immer mehr Brautpaare freuen sich an der Berger Kirche mit ihrem schönen Ausblick zum Neckartal hin.
MIT: Pfarrer Albrecht Hoch, Heilandskirche

In der Tradition eines Erweckungspredigers
Die Ludwig Hofacker-Kirche in der Dobelstraße
▶▶FR 06.07.18, 16:00 – 18:00 Uhr
TREFFPUNKT: Hofacker-Kirche, Dobelstr. 12, 70184 Stuttgart
Die Danneckerstraße unten und die Wernhaldenstraße oben umschließen den Bezirk der Ludwig Hofacker-Gemeinde. Aber auch Menschen von jenseits der Bezirksgrenzen kommen gern in die Kirche und nehmen aktiv am Gemeindeleben teil. Seit den 1930er Jahren besteht die Gemeinde, benannt nach dem bekannten württembergischen Erweckungsprediger Ludwig Hofacker (1798-1828). Im Zweiten Weltkrieg wurde der erste Gemeindebau, die kleine Saalkirche, zerstört. Durch großzügige Hilfe aus dem Ausland und großen Einsatz der Gemeindeglieder konnte 1950 die neue Kirche eröffnet werden. Der Bau des Gemeindehauses und des Kirchturms schlossen sich später an.
MIT: Pfarrer Ulrich Scheffbuch, Ludwig-Hofacker-Kirche

Unterwegs im äußersten Westen
Ein großes Dorf am Straßenrand
▶▶FR 13.07.18, 16:00 – 18:00 Uhr
TREFFPUNKT: Evang. Auferstehungskirche Botnang, Eltinger Str. 26, 70195 Stuttgart
Botnang ist ein großes Dorf und liegt etwas abseits der Stadtmitte im äußersten Westen Stuttgarts. Über zwei Stadtbahnlinien ist Botnang gut an die Stadt angebunden und wird so immer wieder in die Weite und Vielfalt urbanen Lebens mit hineingezogen. Seinen dörflichen Charakter zeigt es mit seinen vielen aktiven Vereinen und einem malerischen Platz unter der Linde, direkt vor der Auferstehungskirche.
MIT: Pfarrer Dr. Karl Hardecker, Botnang-Süd

Gemeinwesen Diakonie – ein neuer Weg der Kirche
Paul-Gerhardt-Zentrum im Stuttgarter Westen
▶▶FR 20.07.18, 16:00 – 18:00 Uhr
TREFFPUNKT: Evang. Paul-Gerhardt-Kirche, Rosenbergstr. 194B, 70193 Stuttgart
Zu Beginn wird die Begegnungsstätte Paul-Gerhardt-Zentrum vorgestellt. Abschließend zur Reihe »Town in Town – Das Städtchen in der Stadt« wird im Atrium der Paul-Gerhardt-Gemeinde die schwäbische Mundartkomödie »Die Kirche bleibt im Dorf« gezeigt.
MIT: Pfarrer Jörg Novak, Paul-Gerhardt-Kirche; Julia Nachtmann, Schauspielerin, Darstellerin in »Die Kirche bleibt im Dorf«, angefragt