Auf der Grenze?

Die Verantwortung für künftige Generationen im Blick auf die »Keimbahntherapie«

REFERENT: Bischof Prof. Dr. Martin Hein

Bischof Dr. Martin Hein

DO 25.07.19 | 59:06

Die Entwicklung der Gentechnik führt unsere traditionellen ethischen Kategorien an ihre Grenzen. Veränderungen am Genmaterial, die vererblich sein werden, betreffen die gesamte Gattung „Mensch“. Aus theologischer Perspektive wird damit die Souveränität Gottes als Schöpfer des Lebens berührt. Das sind qualitativ neue Fragestellungen, für die es hermeneutischer Anstrengungen bedarf, wenn die Antworten den Diskursstandards der Moderne genügen sollen. Denn über alle ethische Theorie und kulturelle Prägung hinaus melden sich nicht nur moralische Bedenken, sondern ist ein grundlegendes Unbehagen spürbar. Bischof Dr. Martin Hein ist Bischof der Evang. Kirche von Kurhessen-Waldeck, 2014-2018 Mitglied des Deutschen Ethikrates, Honorarprofessor an der Universität Kassel.