Kunst und Kultur

Szenisches Konzert

»Hidden Voices« (2. Aufführung)

SA 06.07.24, 20:00 – 21:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Termine: Fr 05.07.24, 20:00-21:30 Uhr

Termin speichern

Angelika Luz © Oliver Roecke

Mit einer künstlerischen Verlebendigung des damaligen Geschehens unter dem ehemaligen Polizeihauptquartier leistet die Veranstaltung einen Beitrag, um den Menschen, die an diesem Ort gefangen gehalten und erniedrigt wurden, ihre Stimme zurückzugeben. Diese sollen in einem Moment der Begegnung und Erinnerung hörbar und erlebbar gemacht werden. Szenisches Konzert im Außenbereich, in der Tiefgarage und im Rosengarten des Hospitalhofs.

Aufgeführt werden Werke von:
Jan Kopp “De profundis” für Sprechstimme und Zuspielung (2001/2014);
Luigi Nono “Djamila Boupacha” für Sopran (1962); Sarah Nemtsov „Kammer“ (2020) for amplified toy piano with mini keyboard and 2 assistants;
Iris Szeghy „Meadow Song“ für 2 Soprane (2011);
Gabriel Iranyi, „Atemwende“ für Sopran (2023)/ Uraufführung; Gerhard Stäbler, Performance „DOG.GOD“ (2014);
John Cage, „Solo for voice“ aus Song Books (1970);
Margarete Huber „NUMBER ONE“ for Toy Piano and Physical movement (2021);
Charlotte Seither „Himmelsbaum“ (2003);
Bernd Alois Zimmermann „Weheklage“
aus „Ich wandte mich um und sah an alles Unrecht, das geschah unter der Sonne“ (1970)

Begleitveranstaltung zur Ausstellung: Die »Büchsenschmiere« im Hospitalviertel

MIT: Prof. Angelika Luz, Sopran/Performance/Konzept/Regie; Pascal Zurek, Bass-Bariton/Performance/Konzept/Medien; Jule Hölzgen, Sprecherin; Danielle Barash, Sopran/Performance; Elisha Kravitz, Tasteninstrumente/Performance; Lorenz Lehmann, Medien.

KOOPERATION: Zeichen der Erinnerung e. V., Stiftung Hospitalhof Stuttgart, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

Für diese Veranstaltung bitten wir um Ihre Reservierung.