Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Hospitalhof | Theologie und Spiritualität

Vortrag

Von Matthäus Alber bis Katharina Zell

Persönlichkeiten der südwestdeutschen Reformationsgeschichte

DI 07.03.17, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Die reformatorische Bewegung im Südwesten zeichnete sich aus durch das Zusammenspiel prägnanter Persönlichkeiten, die den Ereignissen an ihren Orten ein je eigenes Gesicht gaben. Unter ihnen waren Männer und Frauen, Geistliche und Laien, Adelige und Handwerker. Von Matthäus Alber, dem Reformator Reutlingens, bis zu Katharina Zell, die in Straßburg wirkte, sollen einige dieser Personen vorgestellt werden – auch solche, deren Namen sonst keine Beachtung finden. Ihre Geschichten zeigen, welche Dynamik der Veränderung aus den reformatorischen Impulsen entstehen konnte – für den einzelnen Lebenslauf wie auch für die Entwicklung des jeweiligen Gemeinwesens. Im Blick auf ihr Wirken und Werk begegnen wir Gestalten, die evangelische Kirche und Frömmigkeit bis heute wahrnehmbar geprägt haben. Ihre Auswahl soll zudem exemplarisch die Viel-Gestaltigkeit verdeutlichen, welche die Reformation im Südwesten charakterisiert.

Im Rahmen der Reihe: Reformation in Württemberg.

VERANSTALTER: Evang. Bildungszentrum Hospitalhof, Landeskirchliches Archiv Stuttgart, Universität Stuttgart (Landesgeschichte), Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Württ. Geschichts- und Altertumsverein e.V.

REFERENTIN: Dr. Susanne Schenk, Pfarrerin der Evang. Landeskirche in Württemberg mit Dienstauftrag zur Erforschung der Reformationsgeschichte Ulms

Kostenbeitrag entfällt

Kontakt: info@hospitalhof.de, Tel. 0711 / 20 68 -150