Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Hospitalhof | Theologie und Spiritualität

Vortrag

Die Reformation als Medienereignis

Die zwei Gesichter des Medieneinsatzes der frühen Reformation

DI 10.01.17, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Referent: Prof. Dr. Volker Honemann

Referent: Prof. Dr. Volker Honemann

Der Vortrag befasst sich in einem ersten Teil mit der Frage, ob und inwieweit die neuen Medien der Zeit (Buchdruck: Einblattdruck und Flugschrift; Text und Bild) die Durchsetzung der Reformation gefördert oder gar ermöglicht haben. Teil II demonstriert an einigen Beispielen, dass diese Medien auch zu einer nicht selten inhumanen Agitation gegen die Altgläubgen eingesetzt wurden und fragt danach, wie sich dies mit dem christlichen Glaubensverständnis der Autoren vereinbaren ließ.

Im Rahmen der Reihe: Reformation in Württemberg.

VERANSTALTER: Evang. Bildungszentrum Hospitalhof, Landeskirchliches Archiv Stuttgart, Universität Stuttgart (Landesgeschichte), Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Württ. Geschichts- und Altertumsverein e.V.

REFERENT: Prof. Dr. Volker Honemann, Professor für Ältere deutsche Literatur unter Einbeziehung der mediävistischen Komparatistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (bis 2008).

Kostenbeitrag entfällt

Kontakt: info@hospitalhof.de, Tel. 0711 / 20 68-150