Hospitalhof | Leib und Seele

Vortrag

Liebe, Lust und Trauma

FR 10.07.20, 19:00 – 20:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Termin speichern

Referent: Prof. Dr. Franz Ruppert
Referent: Prof. Dr. Franz Ruppert

Prof. Dr. Franz Ruppert erläutert an diesem Abend seine These zu den Grundlagen einer gesunden Identitätsentwicklung: »Am Anfang unserer Identitätsentwicklung begehren wir die Liebe unserer Mutter, ihre emotionale Nähe, ihre Nahrung und ihre Körperwärme. Ist die eigene Mutter traumatisiert, kann sie das Liebes- und oft auch das Nahrungsbegehren ihres Kindes nicht stillen. Dieses Begehren läuft in ihrer Richtung ins Leere, kann aber vom Kind nicht gestoppt werden. Das Kind spaltet sich dann vom eigenen Ich ab, um in irgendeiner Beziehung mit seiner Mutter bleiben zu können. Später im Leben kommt zum Liebesbedürfnis sexuelles Begehren hinzu. Menschen, die unter Muttermangel leiden, bleiben dann weiterhin unbefriedigt. Sie werden daher oft süchtig nach Essen, nach Liebe, nach Sex. Sie werden auch leicht übergriffig anderen gegenüber und können deren Grenzen nicht achten. Daraus entstehen Liebesdramen und sexuelle Traumatisierungen.

Durch die »Anliegenmethode« haben wir die Möglichkeit, unsere innere psychische Struktur und die Qualität unseres Begehrens und unserer Beziehung zu uns selbst und zu anderen sichtbar werden lassen. Was sind unsere gesunden Anteile? Wo halten wir an Überlebensstrategien fest? Wo sind unsere abgespaltenen Traumagefühle? Solche Selbstbegegnungen helfen, dass wir uns aus symbiotischen Verstrickungen lösen und abgespaltene eigene Anteile integrieren können. So werden wir immer mehr ganz Ich und auf eine gute Weise satt, befriedigt und beziehungsfähig, in der Paarbeziehung, in der Familie und in der Gesellschaft.«

Buchtipp:

Franz Ruppert: Liebe, Lust & Trauma, Kösel, 2019

REFERENT: Prof. Dr. Franz Ruppert, Professor für Psychologie, Katholische Stiftungshochschule München, psychologischer Psychotherapeut, stellt sein Konzept der Identitätsorientierten Psychotraumatherapie vor.

Weitere Infos: https://www.franz-ruppert.de

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Kontakt: , Tel. 0711 / 20 68 -150

Keine Anmeldung erforderlich

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-