Das Evangelische Bildungszentrum Hospitalhof

Herzlich willkommen beim Hospitalhof in Stuttgart. Als Stadtakademie der Evangelischen Kirche in Stuttgart stehen wir für eine vorurteilsfreie Gesprächskultur und einen offenen Diskurs zu den Herausforderungen unserer Zeit. Wir bieten qualifizierte Informationen, kontroverse Debatten und Angebote zur Orientierung. Unsere Veranstaltungen stehen allen Menschen unabhängig von Konfession und Religion offen.

Nächste Veranstaltungen im Hospitalhof

FR
26.04.
19:00 Uhr

Der unsagbare Wert eines Menschen

Die Schätze unseres Lebens

Ulrich Schaffer

SA
27.04.
10:00 Uhr

Verwandlungen

Die weise Entwicklung unseres Lebens

Ulrich Schaffer

MO
29.04.
19:00 Uhr
19:30 Uhr

(W)ORTREICH

Stuttgarter Autorenstammtisch präsentiert Anthologie zugunsten von Trott-war

Oliver Kern, Carolin M. Hafen, Tanja Roth, Rainer Bauck, Jutta Weber-Bock, Wolfgang Haenle

DI
30.04.
17:00 Uhr

Human Rights Work in the United States during the Trump Era

Vortrag und Gespräch mit Kathryn Libal

Dr. Kathryn Libal

19:00 Uhr

Neues aus dem Hospitalhof

  • Zahlreiche prominente Gäste würdigten das neue Haus mit ihrem Besuch

    5 Jahre Neuer Hospitalhof

    am 29. April 2019 ist es soweit: 5 Jahre Jahre neuer Hospitalhof! Anlässlich des Jubiläums haben Persönlichkeiten aus Stadt, Kultur, Kirche und Mitarbeiterschaft dem Hospitalhof einen Satz zum Geschenk gemacht; zu sehen auf großformatigen Fotoporträts vor Ort und das bis zum 15. Mai 2019. Apropos 15. Mai: Der Eintritt zu den kostenpflichtigen Abendvorträgen beträgt in den ersten beiden Maiwochen nur 5 Euro, viele Angebote sind kostenfrei. Und für Liebhaber der Architektur gibt es noch ein Highlight: Die längst vergriffene Architekturbroschüre „Der neue Hospitalhof“ wurde wieder aufgelegt und kann am Empfang für nur 5 Euro erworben werden.

  • NEU: Heinz Bude über Solidarität

    Die Zukunft einer großen Idee skizziert Heinz Bude in seinem Vortrag am Donnerstag, 25. April um 19:30 Uhr. Solidarität war einmal ein starkes Wort; es geriet in Verruf, als jeder für sein Glück und seine Not selbst verantwortlich gemacht wurde. Heute sind Gesellschaften tiefer denn je zwischen Arm und Reich gespalten. Wir sollten uns, so Heinz Bude, nicht damit begnügen, materielle Not zu lindern, sondern im Anderen vielmehr uns selbst als Mensch erkennen.

  • NEU: Tagung: Im Traum des Anderen

    Sonntag, 5. Mai Mit der aktuellen Stuttgarter Inszenierung des ‚Prinz von Homburg‘ fragen wir nach gesellschaftlichen Aufbrüchen eines anderen Lebens seit den 60er Jahren bis in unsere Gegenwart hinein. Der Komponist Hans Werner Henze und die Dichterin Ingeborg Bachmann haben dazu auf musikalisch-ästhetische Weise beigetragen in ihrer Bearbeitung des Kleistschen Dramas ‚Prinz Friedrich von Homburg‘ für die Oper. Mitwirkende der Inszenierung und weitere Expertinnen und Experten erkunden musikalische und poetische Potentiale der Oper und stehen zum Austausch über Verwirklichtes und Versäumtes zur Verfügung.

  • Dr. Bernhard Vogel (Bundesarchiv, B 145 Bild-F077599-0012 / Schaack, Lothar / CC-BY-SA 3.0)

    Vortrag verschoben

    Der ursprünglich für den 5. Februar vorgesehene Vortrag von Prof. Dr. Bernhard Vogel zur Frage “Kann ein Parlament überhaupt noch etwas entscheiden?” muss aus terminlichen Gründen verschoben werden. Neuer Termin ist Dienstag, 30. April

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-