Hospitalhof | Politik und Gesellschaft

Vortrag

Der Gazastreifen

Seine wechselvolle Geschichte von den Anfängen bis zur Hamas-Diktatur

MI 11.12.19, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Termin speichern

MIT Joseph Croitoru
MIT Joseph Croitoru

Die Geschichte des Gazastreifens ist nur wenig bekannt. So die Vertreibung der Bewohner im Ersten Weltkrieg und ihr Schicksal unter britischer sowie der späteren ägyptischen Herrschaft (1948 – 1967), unter der sich der palästinensische Zweig der ägyptischen Muslimbruderschaft in Gaza etablierte. Israel besetzte das Gebiet vorübergehend schon im Sinai-Krieg 1956/7. Unter der israelischen Besatzung von 1967 bis 2005 durften die palästinensischen Muslimbrüder zunächst relativ frei agieren, was den Aufstieg der von ihnen 1987 gegründeten islamistischen Hamas begünstigte. Seit ihrem Putsch 2007 im Gazastreifen regiert die Hamas dort allein. Auf ihre Raketenangriffe reagiert Israel mit heftigen Bombardements, der Abriegelung des Gebiets mit einer hohen und mittlerweile auch unterirdisch verlaufenden Mauer sowie einer Seeblockade. Das neue Grundsatzpapier der Hamas von 2017 deutet zwar auf eine gewisse Mäßigung ihrer Positionen hin, die Anerkennung Israels ist für die Islamisten aber weiterhin tabu. Die jüngeren Versuche, eine Einheitsregierung mit der rivalisierenden Fatah zu bilden, sind bislang gescheitert.

Im Rahmen der Schwerpunktreihe: Von Mauern und Menschen. Themenreihe zu »30 Jahre Mauerfall«

REFERENT: Dr. Joseph Croitoru, Historiker und Journalist mit den Schwerpunkten Nahost und Osteuropa, schreibt für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Neue Zürcher Zeitung und Rundfunk

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Kontakt: , Tel. 0711 / 20 68 -150

Keine Anmeldung erforderlich

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-