Leib und Seele

Vortrag

Burnout – eine biopsychologische Perspektive

Grundlagen und neue wissenschaftliche Erkenntnisse

MO 13.12.21, 19:00 – 20:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Termin speichern

REFERENT: Christoph Bärtl

Überstunden, schwierige Arbeitsbedingungen und Zeitdruck – Stress ist in unserer Gesellschaft weitverbreitet und der Begriff Burnout in aller Munde. Nach Schätzungen der Betriebskrankenkassen liegt bei circa neun Millionen Deutschen ein Burnout-Syndrom vor. Aber wie genau entsteht Burnout? Was verändert sich bei Burnout-Betroffenen? Warum entwickeln manche Menschen Burnout und andere nicht? Im Rahmen des Regensburger Burnout Projekts untersuchen Forscher:innen am Lehrstuhl für Medizinische Psychologie die psychischen und biologischen Veränderungen, die typischerweise mit Burnout einhergehen. Das langfristige Ziel ist es zu verstehen, über welche Mechanismen stressbezogene Gesundheitsprobleme über die Zeit entstehen und schließlich auch gebessert werden können. Herr Bärtl präsentiert in seinem Vortrag sowohl Grundlagen als auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Burnout-Forschung.

REFERENT: Christoph Bärtl, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Medizinische Psychologie, Psychologische Diagnostik und Methodenlehre an der Universität Regensburg; Doktorand im Regensburger Burnout-Projekt zum Thema »Biopsychologische Stressregulation bei Burnout«

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Kontakt: , Tel. 0711 / 2068-150

Für diese Veranstaltung bitten wir um Ihre Reservierung.

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-