Hospitalhof | Kunst, Musik und Kultur

Vortrag und Konzert

»Ach, ich bin doch ein armer Mensch«

Hölderlins Lebensweg. Zum 250. Geburtstag des Dichters

MI 15.01.20, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalkirche

Termin speichern

Am 20. März 1770 wurde Friedrich Hölderlin in Lauffen geboren, am 7. Juni 1843 ist er in Tübingen gestorben. Sein Geburtstags-Jubiläum bietet Anlass, an wichtige Stationen seines Lebens zu erinnern und Kostbarkeiten seines Werks zu beleuchten. Einfach war Hölderlin nie; weder als Person noch in seiner Dichtung. Seine Krankheitsgeschichte bleibt bis heute ein Gegenstand widerstreitender Hypothesen. Seine Gedichte, oft von ihm selbst mehrfach überarbeitet, stellen die Interpretierenden vor schwierige Aufgaben. Und doch (oder gerade deshalb) zählt Hölderlin zu den großen Dichtern deutscher Sprache. Und er vermag immer noch die zu beschenken, die sich mit ihm beschäftigen.

Lieder:

Dmitri Smirnow: »Schicksalslieder«.

Die vertonten Gedichte sind:

- Hälfte des Lebens (aus: Nachtgesänge)

- Der gute Glaube

- Die Kürze

- Hyperions Schicksalslied

REFERENT: Dr. Reiner Strunk, Theologe und Hölderlin-Kenner; Hubert Mayer, Tenor; Fabio Monteiro, Gitarre; Michael Sattelberger, Orgel

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Kontakt: , Tel. 0711 / 20 68 -150

Keine Anmeldung erforderlich

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-