Hospitalhof | Politik und Gesellschaft

Vortrag

Maskulismus und Anti-Feminismus – Einstiegsdrogen in extrem rechtes Denken?

Im Rahmen der Stuttgarter Präventionsgespräche

MI 17.07.19, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Termin speichern

Die Diskriminierung von Männern in allen Lebensbereichen, verbunden mit der gezielten Zerstörung der »natürlichen« Geschlechterordnung durch Staat, Wissenschaft und zivilgesellschaftliche Gruppen: aus Sicht von Maskulisten und Antifeministen ist das längst Alltag. In den letzten Jahren hat sich eine Szene entwickelt, die zunehmend aggressiv auf diese vermeintliche Bedrohung reagiert. Der Vortrag diskutiert prominente Strömungen und Argumentationsmuster sowie ideologische und personelle Anknüpfungspunkte in extrem rechtes Denken.

KOOPERATION: Fach- und Beratungsstelle INSIDE OUT, Team meX der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof

Referentin: Carmen Karr, studierte Politikwissenschaft und Sinologie, freiberufliche Trainerin in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Antidiskriminierung, Rechtsextremismusprävention, Demokratiebildung und geschlechterreflektierte Ansätze in der Bildungsarbeit.

Kostenbeitrag entfällt

Kontakt: , Tel. 0711 / 20 68 -150

Keine Anmeldung erforderlich

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-