Hospitalhof | Pädagogik, Philosophie, Ethik, Naturwissenschaften

Vortrag und Gespräch

Pausenbrot mit Grips

Avantgarde der Computernutzung. Hacken in den 80er Jahren oder wie man mit dem Klo online geht

DO 17.10.19, 13:00 – 13:45 Uhr
Universitätsbibliothek, Holzgartenstr. 16, 70174 Stuttgart

Weitere Termine: Do 21.11. /19.12.19 / 16.01.20, 13:00-13:45 Uhr

Termin speichern

Idee: Doktoranden/Nachwuchswissenschaftlerinnen stellen ihr Forschungsprojekt in lockerer, gern auch humorvoller, vor allem für Nichtexperten verständlicher Form vor – in der Mittagspause zwischen 13.00 – 13.45 Uhr. Nach einem Input von max. 20 Minuten kann gefragt, geredet und gegessen werden. Ein Pausenbrot darf mitgebracht werden, für Sitzgelegenheiten, Getränke und eine süße Überraschung sorgen wir.

Do, 17.10.2019, 13.00 – 13.45 Uhr, Universitätsbibliothek, Holzgartenstr. 16
Julia Gül Erdogan: Avantgarde der Computernutzung. Hacken in den 80er Jahren oder wie man mit dem Klo online geht

Der spielerische Umgang der Hacker mit Technik und ihre Vorreiterrolle in der privaten Computernutzung machten sie in den 1980er Jahren zu wichtigen Akteuren der Computerisierung der beiden deutschen Teilstaaten. Während in der DDR die private Nutzung von Computernetzwerken fast unmöglich war, versuchten die Hacker der Bundesrepublik die Monopolstellung der Deutschen Bundespost durch unterhaltsame und dennoch kritische Aktionen zu unterlaufen. Wie und warum sie das taten und warum Hacken nicht nur das Eindringen in Datenbanken umfasst, zeigt Julia Gül Erdogan von der Abteilung Wirkungsgeschichte der Technik.

KOOPERATION: IZKT (Internationales Zentrum für Kultur- und Technikforschung), Evang. Bildungszentrum Hospitalhof

Veranstaltungsort: Universitätsbibliothek Stuttgart, Holzgartenstr. 16

Keine Anmeldung erforderlich

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-