Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Unterwegs | Theologie und Spiritualität

Exkursion

Kunst in der Reformation und Gegenreformation: Ulm und Wiblingen

SA 18.03.17, 08:00 – 19:30 Uhr

Nach der Reformation in Ulm 1530 vernichtete ein gewaltiger Bildersturm den größten Teil des Inventars im Ulmer Münster. Das berühmte Chorgestühl (ein Meisterwerk Jörg Syrlins und Michel Erharts) blieb jedoch verschont, aufgrund seiner dokumentierten Schönheit und seines modernen, humanistischen Inhalts.

Im Zuge der Rekatholisierung Süddeutschlands entstand im 18. Jh. der spätbarocke Neubau der Benediktinerabtei Wiblingen von Johann Michael Fischer, ausgemalt von Januarius Zick.

KOOPERATION des Schwäbischen Heimatbundes mit dem Kath. Bildungswerk und dem Evang. Bildungszentrum Hospitalhof.

INFO und ANMELDUNG:

Schwäbischer Heimatbund e.V. – Weberstr. 2 – 70182 Stuttgart, Tel. 0711 / 239 42 11,

reisen@schwaebischer-heimatbund.de,

www.schwaebischer-heimatbund.de/studienreisen

LEITUNG: Prof. Dr. Sabine Poeschel

Kostenbeitrag: 59,00 € inkl. Busfahrt, Führungen, Eintrittsgelder

Kontakt: info@hospitalhof.de, Tel. 0711 / 20 68 -150