Leib und Seele

Seminar

Was gibt mir Kraft?

Übungsangebot zur Stärkung von Resilienz und einem besseren Umgang mit Krisen und Belastungen

MO 18.10., 18:30 Uhr – MO 06.12.21, 20:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Termine: Mo 18.10. / 25.10. / 15.11. / 22.11. / 29.11. / 06.12.21, 18:30-20:00 Uhr

Termin speichern

MIT: Bertold Reddemann

Viele von uns fühlen sich angesichts der täglichen Aufgaben und dem Druck zur Effektivität sehr gefordert. Jede:r von uns hat dabei unterschiedliche Ressourcen, die ihm/ihr hilfreich sein können, handlungsfähig zu bleiben. Der Zugang dazu geht bei Belastungen oder Krisen leicht verloren, zumal in der Corona-Pandemie viele Aktivitäten, die für Ausgleich und Ausgeglichenheit wichtig sind, nicht möglich waren. Wie kann man sich – wieder – Inseln der Selbstwirksamkeit erschließen und sich der eigenen Kraft und Ressourcen – neu – bewusst werden? So kann bei einer Krise beides in den Blick genommen werden: einerseits das Schwierige und die Einschränkungen, andererseits die Möglichkeiten, die es gibt, das, was trotzdem noch gut ist. Bei jedem Treffen wird ein anderer Aspekt von Resilienz im Mittelpunkt stehen. Es braucht dafür die Offenheit, eigene Ressourcen zu erkunden und die Bereitschaft, individuelle Unterschiede in dem, was einen stärkt, zu akzeptieren.

Das Seminar orientiert sich an der »road to resilience« der amerikanischen Psychologenvereinigung.

Das Seminar lebt von der Bereitschaft der Teilnehmer:innen, sich einzubringen. Dabei spielt sicherlich auch eine Rolle, Probleme wahrzunehmen und Schwieriges zu benennen, aber es wird dabei nicht in die Tiefe gegangen.

Ressourcen sollte jede:r stärken, bevor er/sie in einer Krise ist. Der Fokus wird auf den Ressourcen liegen und den oft sehr unterschiedlichen Zugängen zur eigenen Kraft. Zur Förderung der Resilienz ist der Austausch zum Beispiel zu folgenden Fragen sinnvoll: Welche sozialen Beziehungen sind mir hilfreich (gewesen)? Welche Krisen habe ich schon überwunden? Was habe ich in meinem Leben schon erreicht? Wie könnte ich trotz der Belastung besser für mich sorgen? Kann ich initiativ werden, um ein Problem zu beseitigen bzw. Auswirkungen zu mindern? Was könnte ein nächster (kleiner) Schritt sein, der etwas verändern würde?

Bitte mitbringen: Offenheit, eigene Ressourcen zu erkunden. Akzeptanz gegenüber individuellen Unterschieden.

LEITUNG: Bertold Reddemann, Diplom-Psychologe, langjährige Erfahrung in der Industrie (Personal- sowie technische Abteilungen), inzwischen therapeutisch aktiv als Psychologe und Heilpraktiker (Psychotherapie) mit dem Schwerpunkt Aufbau von Ressourcen, Umgang mit Stress und Stabilisierung nach Trauma.

Weitere Infos: https://www.bertold-reddemann.de

Kostenbeitrag: 99,00 €

Kontakt: , Tel. 0711 / 2068-150

Die Veranstaltung fällt leider aus.

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-