Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Hospitalhof | Politik und Gesellschaft

Vortrag

Das Kronprinzenpalais in Stuttgart

Vom Fürstensitz zum Streitobjekt

MO 19.03.18, 19:00 – 20:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Weitere Termine: Mo 05.03. / Mo 12.03. / Mo 19.03. / Mo 26.03. / Di 03.04. / Mo 09.04.18, 19:00-20:30 Uhr

Termin speichern

Errichtet zwischen 1846 und 1850 von König Wilhelm I. für das Kronprinzenpaar Karl und Olga von Württemberg, diente es später als Messehaus und Dependance der Staatsgalerie. Die im Zweiten Weltkrieg ausgebrannte Ruine wurde nach heftigen Auseinandersetzungen 1963 zugunsten des Planiedurchbruchs abgerissen. Bis heute ist das Kronprinzenpalais in Stuttgart als Symbol für den sinnlosen Abbruch eines wertvollen Baudenkmals präsent. Die Entdeckung von bislang unbekanntem Quellen- und Bildmaterial ermöglicht nicht nur neue Erkenntnisse, sondern auch einen virtuellen Rundgang durch das Gebäude, so dass ein detailliertes Bild vom Kronprinzenpalais und seinen reich ausgestatteten Innenräumen entsteht.

Im Rahmen der Reihe: Neue Landesgeschichte

KOOPERATION des Schwäbischen Heimatbundes mit dem Evang. Bildungszentrum Hospitalhof.

REFERENT: Rolf Bidlingmaier, Diplom-Archivar (FH), ist Leiter des Stadtarchivs in Metzingen. Aus seiner Feder stammen zahlreiche Publikationen zur Metzinger Stadtgeschichte, zur Landes- und Ortsgeschichte, zur Familiengeschichte sowie zur Kunst- und Architekturgeschichte. Der deutsche Schlossbau vom Barock bis zum Historismus zählt zu seinen Forschungsschwerpunkten.

Weitere Informationen: www.schwaebischer-heimatbund.de

Kostenbeitrag: 4,00 € . Schüler / Studenten /Auszubildende: freier Eintritt (gegen Nachweis)

Kontakt:  Tel. 0711 / 23 94 20

Keine Anmeldung erforderlich