Hospitalhof | Politik und Gesellschaft

Vortrag

Zwischen Diskriminierung und Emanzipation

Lebenswelten und Verfolgungsschicksale homosexueller Männer in Baden und Württemberg 1918–1969

MO 20.05.19, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Termin speichern

MIT Prof. Dr. Wolfram Pyta

Homosexuelle Männer waren zwischen Weimarer Republik und früher Bundesrepublik Vorurteilen, Anfeindungen, Benachteiligungen und Verfolgungsmaßnahmen ausgesetzt. Welche Strategien entwickelten sie gegen die Diskriminierung? Wie wirkte sich die Strafrechtsreform von 1969 aus? Ein differenzierter Blick auf die Lebenswelten homosexueller Männer in unterschiedlichen politischen Systemen des 20. Jahrhunderts.

Verschoben vom 29.04.19

REFERENT: Prof. Dr. Wolfram Pyta, Leiter der Abteilung für Neuere Geschichte am Historischen Institut der Universität Stuttgart, Direktor der Forschungsstelle Ludwigsburg, die sich der Erforschung der NS-Verbrechensgeschichte widmet.

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Kontakt: , Tel. 0711 / 20 68 -150

Keine Anmeldung erforderlich

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-