Hospitalhof | Pädagogik, Philosophie, Ethik, Naturwissenschaften

Festveranstaltung

Erich-Fromm-Preis 2021

Verleihung an Prof. Dr. Maja Göpel

MO 21.06.21, 18:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Termin speichern

© Prof. Dr. Maja Göpel

Der Preis wird von der Internationalen Erich-Fromm-Gesellschaft an die Transformationsforscherin und Politökonomin Maja Göpel verliehen. Die Laudatio hält die Frommpreisträgerin des Jahres 2013, Gesine Schwan.

Maja Göpel war von 2017 bis 2020 Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) und Mitbegründerin der Initiative Scientists for Future, mit der u.a. die Anliegen der Bewegung Fridays for Future im Wissenschaftsbereich Geltung bekommen sollen. Seit November 2020 ist sie wissenschaftliche Direktorin der in Hamburg gegründeten Denkfabrik The New Institute. Zudem bekleidet sie eine Honorarprofessur an der Leuphana Universität Lüneburg und ist Mitglied des Club of Rome. Der Preis geht an eine, nach eigener Aussage „unbeirrbare Humanistin, die an die Kraft von Wissen und Gewissen glaubt“ (Unsere Welt neu denken, S. 21). Die FAZ wählte sie vor Kurzem auf Platz 4 der Kulturpersonen des Jahres und schrieb: Sie „hat gezeigt, dass man ein Buch mit dem Titel Unsere Welt neu denken veröffentlichen kann, ohne dass das wie eine peinliche Ankündigung und ein leeres Versprechen wirkte“.

In der Begründung der Jury heißt es: „Maja Göpel bietet mit ihrem Buch Unsere Welt neu denken ein Nachdenken über Alternativen, weil ein ‚Weiter so‘ in katastrophale Zustände führen würde. Sie steht damit in der Tradition von Erich Fromms Büchern Wege aus einer kranken Gesellschaft (1955), Revolution der Hoffnung (1968) und Haben oder Sein (1976), die ebenfalls als Beiträge und Anregungen zum Umdenken gedacht waren. Mit ihrer persönlich geschriebenen, unaufgeregten und freundlichen Prosa, aber auch in ihren Interviews und in ihren Gesprächen als Ratgeberin erreicht Maja Göpel mehr Menschen als viele fachwissenschaftliche Spezialist*innen. Ihr Ziel ist ein nachhaltiges, kooperatives Wirtschaften, das seine ökologischen und sozialen Folgen berücksichtigt. Maja Göpel gehört zu jenen, die Mut machen und uns an die Realitäten heranführt, um ‚die Kluft zwischen dem Möglichen und dem Notwendigen zu überbrücken‘ (Erich Fromm, Haben oder Sein, S.168).“

Erich Fromm war zutiefst beeindruckt von der Studie Die Grenzen des Wachstums (1972). Er gehörte zu den frühen Warnern vor den psychischen, sozialen und ökologischen Folgen unseres Wirtschaftssystems. „Man macht so weiter, weil man nicht den Mut, nicht die Initiative hat, zu sehen: Wo gibt es etwas Neues?“, sagte Erich Fromm in einem Fernsehinterview 1977. „Wir wissen eigentlich seit Jahrzehnten, dass wir so nicht weiterwirtschaften können. Die meisten haben sich aber in einer Scheinrealität eingerichtet, die ein ‘Weiter so‘ bislang ermöglicht hat“, so der Juryvorsitzende Jürgen Hardeck. Maja Göpel fragt nun erneut: „Lässt sich eine bessere Zukunft nicht doch noch gestalten?“

Der Erich Fromm-Preis wird seit 1995 jährlich von der Internationalen Erich-Fromm-Gesellschaft verliehen. Es werden Personen ausgezeichnet, die mit ihrem wissenschaftlichen, sozialen, gesellschaftspolitischen oder journalistischen Engagement Hervorragendes für den Erhalt oder die Wiedergewinnung humanistischen Denkens und Handelns im Sinne Erich Fromms (1900-1980) geleistet haben bzw. leisten. Die Auszeichnung ist seit 2006 mit 10.000 Euro dotiert. Zu den bisherigen Preisträgern gehören u.a. Eugen Drewermann, Konstantin Wecker, Gerhart Baum, Noam Chomsky, Anne-Sophie Mutter, Georg Schramm, Gesine Schwan, Götz Werner, Christel und Rupert Neudeck, John Neumeier, Hartmut Rosa, Daniel und Sabine Röder (Pulse of Europe) sowie Paul Mason.

Rückfragen an die Jury des Erich Fromm-Preises bitte an: Jürgen Hardeck, Tel. 0171-4488248 oder
Rückfragen an die Preisträgerin bitte an: Prof. Dr. Maja Göpel,

Die Int. Erich-Fromm-Gesellschaft e.V. wird vertreten durch den Vorstand: Jörg Müller, Jürgen Hardeck und Marc Leesch. Geschäftsführer ist Klaus Widerström, Bachstr. 5; 64347 Griesheim. Internet: fromm-gesellschaft.eu

KOOPERATION: Internationale Erich-Fromm-Gesellschaft, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart.

Weitere Infos: https://www.fromm-gesellschaft.de

Kostenbeitrag: 10,00 € , Karten im Hospitalhof und bei der Fromm-Gesellschaft im Vorverkauf erhältlich.

Kontakt: info@fromm-gesellschaft.de

Anmeldung beim Veranstalter/Dozenten

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-