Politik und Gesellschaft

Buchvorstellung und Podiumsgespräch

Alice Schwarzer: Lebenswerk. Rückblick. Bilanz. Ausblick

Das Literaturhaus zu Gast im Hospitalhof

DO 21.10.21, 19:30 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Termin speichern

MIT: Alice Schwarzer © Bettina Flitner

Nachdem Alice Schwarzer 2011 im »Lebenslauf« ihre Herkunft, ihre Kindheit und Jugend sowie die frühen Jahre als Journalistin geschildert hat, berichtet sie nun über die großen Themen ihres Lebens und ihrer Arbeit, durch die sie über Jahrzehnte ein ganzes Land geprägt hat und noch prägt. Durch Alice Schwarzers lebendig erzählten Rückblick auf 50 Jahre wird das Ausmaß ihrer politischen Interventionen sichtbar, bis hin zu #MeToo und der Kritik am politischen Islam. Ohne sie sähe das heutige Deutschland anders aus. Immer wieder hat Alice Schwarzer mit spektakulären TV-Streitgesprächen Geschichte geschrieben, genauso wie mit ihren Büchern, der Gründung der Zeitschrift Emma (1977) oder ihren öffentlichen Aktionen gegen den §218 und »PorNO«. Und immer wieder stand auch sie selbst im Mittelpunkt heftiger medialer Auseinandersetzungen über ihre Person. Alice Schwarzer, Journalistin und Essayistin, gründete 1977 das politische Frauenmagazin EMMA, dessen Verlegerin und Chefredakteurin sie bis heute ist. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher als Autorin sowie als Herausgeberin.

Weitere Infos zu Alice Schwarzer

KOOPERATION: Literaturhaus Stuttgart, Evang. Bildungszentrum Hospitallhof Stuttgart

MIT: Alice Schwarzer, In ihrer Zeit als politische Korrespondentin in Paris war sie zu Beginn der 1970er Jahre eine der Pionierinnen des Mouvement de la liberation des femmes (MLF). Ihre Gespräche mit Simone de Beauvoir in den Jahren 1971-1983 erschienen als Buch in mehreren Sprachen. 1971 initiierte sie in Deutschland die Aktion »Ich habe abgetrieben – und fordere das Recht für jede Frau dazu«. Der Kampf gegen Abtreibung wurde zum Auslöser für die deutsche Frauenbewegung. 1977 gründete sie das politische Frauenmagazin EMMA, dessen Verlegerin und Chefredakteurin sie bis heute ist. Sie veröffentlichte bisher insgesamt 22 Bücher als Autorin und 22 Bücher als Herausgeberin. 2011 erschienen die Lebenserinnerungen von Alice Schwarzer: »Lebenslauf« und zuletzt »Meine algerische Familie« (2018). MODERATION: Dr. Wolfgang Niess, Journalist und Historiker

INFO / ANMELDUNG: https://www.literaturhaus-stuttgart.de

Kostenbeitrag: 12,-/10,-/6,-. Livestreamticket: 6,- € BITTE BEACHTEN SIE: Kartenvorverkauf ab Montag 20.9. / 12 Uhr online auf www.literaturhaus-stuttgart.de und in der Buchhandlung im Literaturhaus (Mo-Fr 12-18 Uhr).

Die Veranstaltung fällt leider aus.

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-