Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Hospitalhof | Politik und Gesellschaft

Vortrag

Sehnsucht nach dem Lichte

Zur religiösen Entwicklung von Hans Scholl (»Weiße Rose«)

MI 22.02.17, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Hans Scholl, 1939, Bildrechte: Dr. Robert Zoske

Hans Scholl, 1939, Bildrechte: Dr. Robert Zoske

Referent: Pastor Dr. Robert Zoske

Referent: Pastor Dr. Robert Zoske

Warum kämpft ein junger Mann für die Freiheit? Warum will er das Staatsoberhaupt beseitigen, dem zahllose Gemeinden die Ehrenbürgerschaft verliehen, dessen Namen unzählige Straßen und Plätze führen, dem seit Jahren scharenweise Paten- und Schirmherrschaften angetragen werden? Warum setzt er sein Leben ein, fordert in Flugblättern den Sturz des nationalsozialistischen Regimes, malt auf Wände »Freiheit«, »Nieder mit Hitler!« und »Hitler Massenmörder«?

Der Hamburger Pastor Robert M. Zoske hat über Scholl promoviert. Er zeigt in seiner Studie »Sehnsucht nach dem Lichte«, dass der Widerstand des führenden Kopfes der »Weiße Rose« als Akt wagemutiger Freiheit ein zutiefst christliches Phänomen war. Der Autor interpretiert neue, bisher unveröffentlichte Texte. Sie belegen, dass der Glaube für den Freiheitskämpfer spätestens mit neunzehn Jahren Zuflucht, Fundament und Motivation war. Hans Scholl – ein evangelischer Märtyrer. (Weitere Infos: utzverlag.de/shop.php?bn=44321).

REFERENT: Dr. Robert M. Zoske, Scholl-Biograf, Autor von Andachten im NDR und Losungskalender »Licht und Kraft«, Pastor in der AIDS-Seelsorge Hamburg

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Kontakt: info@hospitalhof.de, Tel. 0711 / 20 68-150