Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Hospitalhof | Pädagogik, Philosophie, Ethik, Naturwissenschaften

Vortrag

Von Fließgewässern im Wald

DI 24.07.18, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

»In einem Bächlein helle, da schoß in froher Eil, die launische Forelle vorüber wie ein Pfeil.«

(Lied Franz Schubert, Text Christian Friedrich Daniel Schubart)

Die Fließgewässer in Baden-Württemberg haben, soweit amtlich erfasst, eine Gesamtlänge von 43.000 km. Die tatsächliche Gesamtlänge wird auf etwa 50.000 km geschätzt. Die Fließgewässer, die innerhalb Waldes liegen, sind zusammen etwa 15.500 km lang. Dieser für Wälder fast einmalige Gewässerreichtum stellt einen besonderen Naturschatz dar. Auf sie hat sich der im Offenland und im Siedlungsraum bestehende Nutzungsdruck viel weniger ausgewirkt. Von Maßnahmen für den Hochwasserschutz blieben sie ebenfalls weitgehend verschont. Aber es gibt eine Ausnahme, die Zeit der Flößerei und der Holzdrift.

Der Vortrag wirft einen Blick auf den heutigen ökologischen Zustand der Fließgewässer im Wald. Die Zeit der Flößerei im Nordschwarzwald wird lebendig. Spuren, die dieses mit dem Wald untrennbar verbundene Gewerbe in der Gewässerwelt hinterlassen hat, werden sichtbar. Handelt es sich dabei womöglich um einen »frühen« Umweltschaden?

Im Rahmen der Reihe: Die Wiederentdeckung des Waldes. Warum der Wald uns gut tut

REFERENT: Dr. Gerhard Schaber-Schoor, Leiter der Koordinierungsstelle »Biodiversität und Landnutzung«, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Kontakt: , Tel. 0711 / 20 68 -150

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren