Kunst und Kultur

Vortrag

»In Sprache unterwegs sein und Welten zum Klingen bringen«

Im Rahmen der Jubiläumsfeier des C. G. Jung-Institut Stuttgart

FR 24.09.21, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Termin speichern

»Der liebevolle Erzähler« überschreibt Olga Tokarczuk ihre Vorlesung anlässlich der Verleihung des Nobelpreises für Literatur. Erzählen bedeutet für sie, sich immer wieder auf eine Reise zu begeben. Die Worte sind gleichsam das Schuhwerk, um zur Sprache bringen zu können, was Gestalt gewinnen und lebendig werden soll. Erzählend ist sie auf die Zuhörenden, auf alles ihr Begegnende, auf die Welt bezogen,»…mit meinem liebevollen Blick«. In dieser liebevollen Zuneigung sieht sie das Wesen der Literatur. Erzählend gelingt es, das alles Verbindende zu entdecken, zum Leben zu erwecken, über die Grenzen der Zeit hinweg. »Die erzählte Sünde wird vergeben. Das erzählte Leben wird erlöst.« Ein Weg in die Welt des Erzählens, der Literatur, und damit in auch in den Umkreis des Seelischen.

Programmablauf:

19:00 Uhr: Musik

19:15 Uhr: Begrüßung, Konstantin Rößler, 2. Vorsitzender CGJI

19:30 Uhr: Dialog »In Sprache unterwegs sein und Welten zum Klingen bringen«

Elisabeth Kauder im Gespräch mit Olga Tokarczuk

20:15 Uhr: Lesung Olga Tokarczuk

20:45 Uhr: Musikalischer Ausklang

KOOPERATION: C. G. Jung-Institut Stuttgart, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

MIT: Olga Tokarczuk, Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin 2018. MODERATION: Elisabeth Kauder

Weitere Infos: https://www.cgjung-stuttgart.de

Kostenbeitrag: 18,00 € / 13,00 € für Schüler:innen, Studierende, ALG II- Bezieher:innen und Schwerbehinderte mit Ausweis. Studierende CGJI frei

Kontakt:  , Tel. 0711 / 518 723 65

Anmeldung beim Veranstalter/Dozenten

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-