Politik und Gesellschaft

Podiumsgespräch

Rassismus im Alltag

Zum Gedenken an Philip Potters 100. Geburtstag

FR 24.09.21, 18:00 – 20:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Termin speichern

Rassismus ist seit Jahrhunderten in der europäischen Geschichte verwurzelt. Ausgelöst durch die »Black Lives Matter«-Bewegung und durch rassistische Anschläge in Deutschland wird das Thema gegenwärtig mehr als zuvor diskutiert. Philip Potter, der erste Schwarze Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, war ein Vorkämpfer in der Antirassismusarbeit weltweit. Heute machen immer mehr Stimmen Rassismus im deutschen Alltag sichtbar, nicht nur als eine Frage von Rechtsradikalen, sondern von Einstellungen und Verhaltensweisen in der Dominanzgesellschaft. Ein Gespräch zwischen den Generationen geht den unerledigten Fragen in Erinnerung an Philip Potter und heute nach.

KOOPERATION: Dienst für Mission und Ökumene der Ev. Landeskirche in Württemberg, Evang. Mission in Solidarität e. V., Pro Ökumene e. V., Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

IM GESPRÄCH: Bischöfin i. R. Bärbel Wartenberg-Potter, Köln; Karimael Buledi, Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland, Stuttgart; Catherine Nzimbu Mpanu-Mpanu-Plato

Kostenbeitrag entfällt

Anmeldung beim Veranstalter/Dozenten

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-