Politik und Gesellschaft

Podiumsgespräch

Suizidassistenz - Was soll erlaubt sein?

Lebensende zwischen Selbstbestimmung und Lebensschutz

MO 24.10.22, 18:30 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Termin speichern

Die durch das Karlsruher Urteil vom Februar 2020 angestoßene Neuregelung der Suizidassistenz hat wieder Fahrt aufgenommen. Am 24.Juni 2022 wurden im Deutschen Bundestag drei Gesetzes-Entwürfe in einer ersten Lesung beraten.
Wir möchten dies zum Anlass nehmen, den gesellschaftlichen Diskurs zur Sterbehilfe weiterzuführen und die möglichen Regelungen für die Hilfe beim Suizid bei einer Abendveranstaltung im Hospitalhof in Stuttgart am Montag, 24.10.2022 (18:30-21:00 Uhr) einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.
Mitglieder des Deutschen Bundestages werden jeweils die Gesetzes-Initiative vorstellen, der sie sich angeschlossen haben. Die Parlamentarier stellen sich Rückfragen aus ethischer und diakonischer Perspektive und aus der Sicht betroffener Akteure: Ärztinnen und Ärzte, Altenhilfeträger und Hospizdienste sowie den Fragen des Publikums.
Wie sinnvoll sind die Vorschläge? Wo gibt es Lücken oder Bedenken? Wo warten Herausforderungen in der Umsetzung? Welche Konsequenzen für Institutionen ergeben sich, welche gesellschaftlichen Auswirkungen sind zu erwarten?
Die Debatte um die Sterbehilfe soll eine breite Öffentlichkeit erreichen. Denn letztlich geht es darum, gemeinsam nach Antworten zu suchen, die unsere Gesellschaft in der Sorge um menschenwürdiges Dasein und Sterben braucht.

ZEITPLAN:

18:30 Begrüßung und Einführung ins Thema
Dr. Dietmar Merz

18:45 Präsentation der drei Gesetzentwürfe
Heike Baehrens MdB, Otto Fricke MdB (angefragt), Matthias Gastel MdB

19:15 »Bewertungsfolie«
Grundlegende ethische Perspektiven: Prof. Dr. Dietmar Mieth
Perspektiven der Diakonie: Prof. Dr. Annette Noller
Rückfragen zum Verständnis

19:45 Pause

20:15 Podiumsdiskussion und »Blitzlicht-Kommentare«
Prof. Dr. Annette Noller, Prof. Dr. Dietmar Mieth, Heike Baehrens MdB, Matthias Gastel MdB
Moderation: Pfarrerin Monika Renninger
Blitzlicht-Kommentare:
Ärzteschaft – Dr. med. Jürgen de Laporte, Hospiz – Susanne Kränzle, Altenhilfeträger – Carmen Treffinger

20:55 Schlussvotum
Martin Schwarz

KOOPERATION: Ev. Akademie Bad Boll, Diakonie Württemberg, Evang. Landeskirche in Württemberg, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

MIT: Dr. Dietmar Merz, Heike Baehrens MdB, Otto Fricke MdB (angefragt), Matthais Gastel MdB, Prof. Dr. Dietmar Mieth, Prof. Dr. Annette Noller, Dr.med. Jürgen de Laporte, Susanne Kränzle, Carmen Treffinger, Martin Schwarz. MODERATION: Monika Renninger

Kostenbeitrag entfällt

Anmeldung:

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-