Hospitalhof | Pädagogik, Philosophie, Ethik, Naturwissenschaften

Vortrag

Verbotenes Wissen

Geschichte einer Unterdrückung

MO 27.04.20, 19:00 – 20:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Termin speichern

Die Geschichte des Wissens fängt mit einem Verbot an, nämlich dem im Paradies, das die ersten Menschen aber gleich übertreten. Dabei lohnt es sich, genauer zu fragen, was Gott den Menschen eigentlich verbietet. Das Streben nach Wissen gehört zu unserer Natur, was aber nicht heißt, dass es Versuche gibt, hier Verbotstafeln zu errichten und eine Philosophie des verbotenen Wissens zu entwerfen. Kann Wissen unterdrückt werden? Gibt es Umstände, unter denen das sinnvoll ist, etwas als Beicht- oder Arztgeheimnis? Oder sind wir wie der Zauberlehrling, der sein verbotenes Wissen nicht mehr kontrollieren kann, zumal in den Zeiten sozialer Medien?

Buchtipp: Ernst Peter Fischer: Verbotenes Wissen, rowohlt, 2019

Gefördert von der Berthold Leibinger Stiftung.

REFERENT: Prof. Dr. Ernst Peter Fischer, Professor für Wissenschaftsgeschichte an der Universität Heidelberg, Naturwissenschaftler und Wissenschaftspublizist

Weitere Infos: https://www.epfischer.com

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Kontakt: , Tel. 0711 / 20 68 -150

Keine Anmeldung erforderlich

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-