Politik und Gesellschaft

Vortrag

Desinformation als Schutzschild und Waffe

Die Rolle der russischen Medien im Ukraine-Krieg

DO 27.04.23, 19:00 – 20:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Termin speichern

Dr. Susanne Spahn © Bernd Lammel

Die russischen Staatsmedien haben den Weg zum Krieg in der Ukraine propagandistisch geebnet. In Deutschland nutzten die russischen Staatsmedien RT DE und Sputnik/SNA über Jahre hinweg ungehindert die Meinungs- und Pressefreiheit, um Desinformation zu verbreiten. Die Russland-Expertin Dr. Susanne Spahn zeigt Russlands Desinformation zum Krieg in der Ukraine an konkreten Beispielen. Anhand ihrer Studie zur Bundestagswahl 2021 erläutert sie, wie Russland auch Einfluss auf die Politik in Deutschland nimmt.

KOOPERATION: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Landesbüro Baden-Württemberg / Reinhold-Maier-Stiftung, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

REFERENTIN: Dr. Susanne Spahn. Sie lebt als freie Osteuropa-Historikerin, Politologin und Journalistin in Berlin. Zuletzt erschien ihre Studie »Russische Medien in Deutschland. Die Bundestagswahlen 2021 – Zwischen Einflussnahme und Desinformation«.

Kostenbeitrag entfällt

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-