Politik und Gesellschaft

Exkursion

Besuch der Gedenkstätte Grafeneck

Reihe »Im Gedenken unterwegs – Erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus«

SA 27.04.24, 08:00 – 16:30 Uhr
Treffpunkt: Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Termin speichern

Gedenkstätte Grafeneck © Gedenkstätte Grafeneck

Grafeneck ist die zentrale Erinnerungs- und Mahnstätte für die Opfer der nationalsozialistischen »Euthanasie«-Verbrechen in Südwestdeutschland. Die als eine offene Kapelle konzipierte Gedenkstätte erinnert an die 10.654 Menschen mit geistiger Behinderung und psychischer Erkrankung, die in Grafeneck in der Zeit von Januar bis Dezember 1940 ermordet wurden. Die Gedenkstätte ist für viele tausende Menschen ein Ort individueller Trauer und kollektiven Gedenkens.

Vor Ort bekommen wir eine Einführung in das Thema, machen einen Rundgang durch das Gelände und besuchen Gedenkstätte und Dokumentationszentrum. Es besteht voraussichtlich auch die Möglichkeit zum Austausch mit der Angehörigen eines Opfers.

Im Anschluss lässt die Gruppe das Erlebte bei Gesprächen in einem Café in der Nähe nachklingen.

Hinweise: Die Anreise erfolgt gemeinsam im Reisebus ab Stuttgart, die Rückkehr wird gegen ca. 16:30 Uhr in Stuttgart sein. Die Gedenkstätte ist barrierefrei zugänglich.

MIT: Thomas Stöckle, Leiter der Gedenkstätte Grafeneck e. V.

KOOPERATION: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg; Referentin für die Themen Rassismus und Antisemitismus, Fach- und Beratungsstelle für Weltanschauungsfragen, Ev. Landeskirche in Württemberg; Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

Kostenbeitrag: 30,00 € (incl. Busfahrt, Führung, Workshop, Mittagessen). Die Getränke sind selbst zu bezahlen.

Kurs-Nr. 241-793

Die Veranstaltung ist ausgebucht.