Hospitalhof | Kunst, Musik und Kultur

Lesung und Gespräch

Lebensfuge

Wie Bachs Musik mir half zu überleben

MI 28.10.20, 19:00 – 20:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Termin speichern

Die Cembalistin Zuzana Ruzickova, in Stuttgart bekannt durch die Internationale Bachakademie seit den 70er Jahren, hat kurz vor Ihrem Tod 2017 ihre Autobiographie veröffentlicht, in der sie beschreibt, wie Bachs Musik ihr die Kraft gab, die Konzentrationslager des Hitler-Regimes zu überleben. In den Folgejahren machte dann der Sozialismus ihr und ihrem Mann, dem tschechischen Komponisten Viktor Kalabis, das Dasein zur Hölle. Ihre Karriere begann in der CSSR, der Durchbruch folgte in München 1956 beim ARD-Musikwettbewerb, auf einem damals noch exotischen Instrument, dem Cembalo.

Tonbeispiele erinnern an ihr musikalisches Wirken.

Buchtipp:

Zuzana Rucizckova: Lebensfuge, Propyläen, 2019

Keine Anmeldung erforderlich

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-