Kunst und Kultur

Vortrag und Gespräch

Eva und Adam. Adam und Eva. Eine Paargeschichte

MO 28.11.22, 19:30 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Termin speichern

Thea Caillieux © Gudrun de Maddalena Tübingen

Seit Jahrhunderten dienen Lesarten des Schöpfungsmythos ebenso wie viele Darstellungen des ersten Menschenpaares als Mittel zur Behauptung der Ungleichheit von Mann und Frau. Thea Caillieux analysiert diese Konstruktion gesellschaftlicher Rollen anhand ausgewählter Bildbeispiele aus der Kunstgeschichte.

Die biblische Erzählung von Adam und Eva hat auf vielfältige Weise Eingang in die abendländische Kulturgeschichte gefunden. Über die Jahrhunderte prägen die Darstellungen der beiden ersten Menschen unsere Vorstellung davon, was ein Paar ausmacht, wie Frauen und Männer zu sein und wie sie auszusehen haben. Sie zeigen Geschlechterrollen als konstruierte Konventionen. Das wird anhand ausgewählter Bildbeispiele deutlich.

Im Laufe der Kunstgeschichte stehen die Bilder von Eva und Adam in unterschiedlichen gesellschaftlichen Zusammenhängen. Sie dienen der Christianisierung, der Ästhetisierung, der Erotisierung, der Dämonisierung, bis sie schließlich zu Elementen des kulturellen Gedächtnisses werden, derer sich Literatur, Bildende Kunst und Werbeindustrie gleichermaßen bedienen.

Buchhinweis: Thea Caillieux, Eva und Adam – Adam und Eva, zu Klampen Verlag 2022

REFERENTIN: Thea Caillieux, Studiendirektorin a. D., Autorin. MODERATION: Prof. Dr. Thomas Knubben, Professur für Kulturwissenschaft und Kulturmanagement an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

Kostenbeitrag: 8,00 € / 6,00 €

Kontakt: , Tel. 0711 / 2068-150

Für diese Veranstaltung bitten wir um Ihre Reservierung.

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-