Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Hospitalhof | Politik und Gesellschaft

Seminar

Who cares? Familienarbeit und gesellschaftliche Sorge neu denken.

»Familienpolitische Gespräche im Hospitalhof«

FR 29.06.18, 09:30 – 12:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Termin speichern

Aufgrund tief greifender demografischer und ökonomischer Veränderungen, neuer Anforderungen in Bildung und Arbeitswelt ist – gerade in den wirtschaftlich erfolgreichen Industrieländern – die familiale Alltagsarbeit bzw. die Möglichkeit, für andere zu sorgen, nicht mehr selbstverständlich und zu einer knappen Ressource geworden. Das sogenannte Care-Defizit hat weitreichende gesellschaftliche Folgen. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der Bedeutung einer ‚fürsorglichen Praxis‘ als neue Form sozialer Politik.

Programm
09.30 Uhr Begrüßung und Einführung
09.40 Uhr Who cares? – Elternschaft, Pflege und Beruf, Dr. Stephanie Saleth, Leiterin der FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt, Stuttgart
10.00 Uhr Care als sozialpolitische Herausforderung moderner Gesellschaften, Prof. Dr. Ute Gerhard, emeritierte Professorin für Frauen- und Geschlechterforschung an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
11.00 Uhr Pause
11.20 Uhr Runder Tisch:
1) Pflegende Mütter behinderter Kinder stärken!
Ursula Hofmann, Rückenwind e.V., Esslingen
2) Was Arbeitgeber beitragen können
Stefan Böhm, Blattwerk Gartengestaltung GmbH, Stuttgart
3) Welche Rolle kommunale Netzwerke spielen
Ingrid Kaufmann-Kreußer, BürgerNetzWerk Igersheim
12.30 Uhr Verabschiedung und Ausklang, Gespräche

Die Familienpolitischen Gespräche laden zum Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis ein. Die Veranstaltungen richten sich an Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden, Politik und Wirtschaft sowie familien- und sozialpolitisch Interessierte. Neben der Vorstellung aktueller Ergebnisse aus der Familienberichterstattung des Landes, einem wissenschaftlichen Impuls und einem Runden Tisch zur Familienpolitik soll genügend Raum für Diskussion und Austausch sein.

KOOPERATION: Ministerium für Soziales und Integration, Landesfamilienrat Baden-Württemberg, FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof.

ANMELDUNG: Tel. 0711-2068-150 bzw.

Mit: Prof. Dr. Ute Gerhard, emeritierte Professorin für Frauen- und Geschlechterforschung an der Goethe-Universität Frankfurt am Main; Dr. Stephanie Saleth, Leiterin der FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt, Stuttgart; Ursula Hofmann, Rückenwind e.V., Esslingen; Stefan Böhm, Blattwerk Gartengestaltung GmbH, Stuttgart; Ingrid Kaufmann-Kreußer, BürgerNetzWerk Igersheim

Kostenbeitrag: 10,00 € / 1,00 € Bonuscardinhaber, incl. Getränke, Kaffee, Tee, Brezeln, einfacher Mittagsimbiss

Kurs-Nr. 181-803

Kontakt: , Tel. 0711 / 20 68 -150

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren