Unterwegs | Politik und Gesellschaft

Vortrag und Gespräch

Hinter Gittern: Zerbrochenes Vertrauen – Verlorene Jahre

Ein Opfer des DDR-Regimes berichtet

DO 02.05.19, 20:00 – 21:30 Uhr
Gemeindehaus der Gartenstadtgemeinde, Barbarossastr. 50, 70327 Stuttgart-Luginsland

Konstanze Helber lernt Mitte der 70er Jahre in Bulgarien einen Mann aus der BRD kennen und lieben. Sie stellt mehrere Ausreiseanträge, die abgelehnt werden. Nach Fluchtversuch, Verhaftung und Verurteilung zu drei Jahren und drei Monaten Haft im Frauenzuchthauses Hoheneck wird sie von der Bundesrepublik freigekauft. Sie zieht zu ihrem Freund nach Süddeutschland, heiratet und bekommt zwei Kinder. Was bleibt, sind quälende Erinnerungen an eine kommunistische Gewaltherrschaft und das Martyrium der Haft. »Die Monsterburg Hoheneck ist immer da«, sagt Konstanze Helber.

KOOPERATION: Evang. Gesamtkirchengemeinde Untertürkheim und Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart. Im Rahmen der Reihe »Vertrauenssachen«

MIT: Konstanze Helber, ehem. politische Gefangene des Frauenzuchthauses Hoheneck im Erzgebirge, Gründerin des Süddeutschen Freundeskreises der Hoheneckerinnen, Rottenburg

Kostenbeitrag entfällt

Kontakt: Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Untertürkheim , Tel. 0711 / 33 84 80

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-