Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Hospitalhof | Politik und Gesellschaft

Vortrag

„nit das gaÿstlich huß wird gekert in ain gruben der wolff“.

Klöster und Stadt im Konflikt

DI 03.04.18, 19:00 – 20:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Weitere Termine: Mo 05.03. / Mo 12.03. / Mo 19.03. / Mo 26.03. / Di 03.04. / Mo 09.04.18, 19:00-20:30 Uhr

An der Schwelle zwischen Spätmittelalter und Früher Neuzeit kam es zwischen den Städten und den örtlichen geistlichen Einrichtungen zu einer Vielzahl an Auseinandersetzungen. Zu den bedeutendsten Streitpunkten gehörten die Klosterreformen und die Reformation. Was diese im Beispiel der Reichsstadt Ulm mit Bestechung, Pferden und Mordanschlägen zu tun hat, soll im Fokus dieses Vortrags stehen.

Im Rahmen der Reihe: Neue Landesgeschichte

KOOPERATION des Schwäbischen Heimatbundes mit dem Evang. Bildungszentrum Hospitalhof.

REFERENT: Tjark Wegner ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich spätmittelalterliche Ordensreform, Stadtgeschichte sowie der Epigraphik.

Weitere Informationen: www.schwaebischer-heimatbund.de

Kostenbeitrag: 4,00 € . Schüler / Studenten /Auszubildende: freier Eintritt (gegen Nachweis)

Kontakt:  Tel. 0711 / 23 94 20