Hospitalhof | Politik und Gesellschaft

OnlineVortrag

Grundrechte in der Migrationsgesellschaft

Verbindende »Leitkultur« oder trennender Konfliktstoff?

MO 07.06.21, 19:00 – 20:30 Uhr
online

MIT Dr. Sandra Kostner

Standardmäßig hört man seit gut 20 Jahren, wann immer die Leitkulturdebatte wieder aufflammt, die Sätze: »Wir brauchen keine Leitkultur. Alles, was wir an gemeinsamen Werten brauchen, steht im Grundgesetz.« Das Grundgesetz und insbesondere die Grundrechte werden so zur einzig legitimen Wertebasis erhoben, aus der zudem Solidarität und gesellschaftlicher Zusammenhalt erwachsen soll.

Der Vortrag zeigt auf, warum man es sich mit dieser Argumentation zu leicht macht. Denn: Der die Grundrechte tragende Wert heißt Freiheit des Individuums. Wie nun aber Individuen Freiheit leben möchten, hängt von ihren – auch kulturell geprägten – Wertvorstellungen ab. Kurzum: Freiheit gibt es nicht ohne Wertekonflikte. Was das für Migrationsgesellschaften bedeutet welche gemeinsame Wertebasis in einer freiheitlich verfassten Gesellschaft notwendig ist und wie diese geschaffen werden kann, darum geht es im zweiten Teil des Vortrags.

DIE VERANSTALTUNG FINDET ONLINE STATT: Sie benötigen zur Teilnahme einen Computer oder Laptop mit Internetzugang sowie ggfs. Kamera und Mikrofon. Den Zugangslink erhalten Sie 1-3 Tage vor der Veranstaltung zugesandt.

BITTE BEACHTEN SIE: Der Vortrag wird in jedem Fall digital übertragen. Zusätzlich können laut den Vorgaben der Landesverordnung derzeit 10 Personen vor Ort an der Veranstaltung teilnehmen. Diese müssen geimpft, genesen oder getestet sein.

REFERENTIN: Dr. Sandra Kostner, Migrationsforscherin, Leiterin des Masterstudiengang Interkulturalität und Integration an der Päd. Hochschule Schwäbisch Gmünd

Kostenbeitrag entfällt

Kontakt: info@hospitalhof.de

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-