Hospitalhof | Kunst, Musik und Kultur

24-Stunden-Konzert in der Hospitalkirche

Performance Robert Blatt (USA)

„Until the Day and Night Come to an End“

SA 07.09.19, 07:00 Uhr – SO 08.09.19, 07:00 Uhr
Hospitalkirche

MIT Robert Blatt
MIT Robert Blatt © Foto: Anna Liza Smith

Die Hospitalkirche beendet das musikalische Sommerloch mit einer spektakulären Konzertperformance über 24 Stunden: „Until the Day and Night Come to an End“ mit Robert Blatt. Der Stipendiat der Akademie Schloss Solitude von 2018, kehrt zu diesem Ereignis nach Stuttgart zurück. Die Performance beginnt mit dem Sonnenaufgang am 7. September um 6.47 Uhr und endet mit dem Sonnenaufgang am 8. September um 6.49 Uhr. Der Klang der Orgel soll dem Lauf der Sonne folgen – ein langsames Wachsen, Wandern und Wieder Zurückgehen ist die musikalische Grundbewegung der Performance, an der mehrere Musikerinnen und Musiker an der Bornefeld-Orgel der Hospitalkirche mitwirken werden. Robert Blatts musikalischer 24-Stunden-Marathon lädt dazu ein, immer wieder zu kommen und zu gehen und die Entwicklung des Klangs von Sonnenaufgang zu Sonnenaufgang zu erleben. Der Eintritt ist frei.

In der zweiten Jahreshälfte 2019 zieht sich die Kooperation mit der Akademie Schloss Solitude als roter Faden durchs Konzept des Musikprogramms der Hospitalkirche. Der Musiker und Performer Robert Blatt war 2018 als Stipendiat der Akademie in Stuttgart zuhause: Aufgewachsen in den USA, hat er sich die Erforschung von weiträumigen Klangsituationen zum Thema gemacht. Er untersucht, was mit dem Klang geschieht, wenn die Rahmenbedingungen sich verändern. Die Hospitalkirche mit ihrem ungewöhnlichen Klangraum verlockte den Musiker gleich zu einer intensiven Auseinandersetzung mit ihren Möglichkeiten – und mit dem ebenso ungewöhnlichen „Sound“ der obertonreichen Bornefeld-Orgel der Kirche.

Im Zusammenspiel mit dem Lauf der Sonne werden lange Orgeltöne in der Hospitalkirche erklingen, die sich langsam verschieben, ausdehnen und wieder kontrahieren. Mit dem sich ändernden Klangvolumen und den wechselnden Lichtverhältnissen in der Kirche und ihren verschiedenen Räumen und Raumabschnitten zwischen Chor, Emporen und Nebenbereichen wird die der Musik innewohnende Beziehung zu Zeit und Raum körperlich spürbar. Robert Blatts Arbeit entwickelt sich langsam – so wie sich auch der Tag entwickelt. Blatt versteht sein Stück als Einladung an das Publikum, über einen Zeitraum von 24 Stunden zu kommen, zu gehen und zurückzukehren. Für die Aufführung braucht es eine ganze Gruppe von Musikerinnen und Musikern, die abwechselnd an der Orgel performen werden.

Der Komponist und Performer Robert Blatt leitet die „Inlets Foundation for Experimental Practices“, ist Mitglied der „The New Fordist Organization“ und war Mitgründer des Kollektivs radikaler Komponisten „Acid Police Noise Ensemble“. Er erwarb 2010 einen Master-Titel in Musik am Royal Conservatory in Den Haag in den Niederlanden, davor absolvierter er ein Bachelor-Studium Musik an der University of Washington.

Die 24-Stunden Performance am 7. und 8. September in der Hospitalkirche ist eine gemeinsame Veranstaltung der Musik an der Hospitalkirche und der Akademie Schloss Solitude Stuttgart. Sie eröffnet das Herbst-Winter-Programm in der Hospitalkirche. Der Eintritt ist frei.

In Zusammenarbeit mit der Akademie Schloss Solitude.
Das Programm im Zusammenhang der Arbeit des Stuttgarter Musikforums an der Hospitalkirche wird unterstützt durch das Kulturamt der Stadt Stuttgart und durch das Regierungspräsidium Stuttgart.

MIT: Robert Blatt

WEITERE INFORMATIONEN: https://www.hospitalkirche-stuttgart.de/ …

Kostenbeitrag entfällt

Kontakt: Michael Sattelberger, Organist an der Hospitalkirche, Tel. 0711 / 20 68-317

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-