Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Kirchen in der City | Kunst, Musik und Kultur

Theaterbesuch mit Nachgespräch

Bühne trifft Kanzel: »Blutgeld«

Schauspiel von Joshua Sobol – Uraufführung

MO 10.10.16, 20:00 – 22:30 Uhr
Altes Schauspielhaus, Kleine Königstr. 9, Stuttgart (Nachgesprächim Foyer, 1. Rang)

Weitere Termine: 21.11.16, 20:00-22:30 Uhr

Am 12. Mai 1965 vereinbarten Israel und die BRD die Aufnahme diplomatischer Beziehungen. Noch heute, mehr als 60 Jahre danach, werden die Beziehungen beider Staaten als ‚besonders‘ eingestuft. Damals, wenige Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, schien es undenkbar: eine Wiederannäherung zwischen Deutschland und Israel. Die Ereignisse der jüngsten Vergangenheit sprachen dagegen, doch zwei Staatsmänner und Diplomaten setzten sich trotz aller Widerstände in beiden Ländern vehement für diese Utopie ein: Ben Gurion und Konrad Adenauer. Joshua Sobol beleuchtet in seinem neuen Stück, das er als Auftragswerk für die Schauspielbühnen in Stuttgart und das Cameri Theater in Tel Aviv/Israel geschrieben hat, diesen schwierigen Prozess der deutsch-israelischen Beziehung. Eine Koproduktion mit dem Cameri Theater, Tel Aviv.

KOOPERATION der Citykirchen mit dem Alten Schauspielhaus Stuttgart

ANMELDUNG erforderlich. Informationen und Reservierungen im Citykirchenbüro, Tel. (0711) 2068-317; citykirchen-stuttgart@elk-wue.de

MIT: Pfarrer Eberhard Schwarz und Mitgliedern der Produktion.

Weitere Informationen: www.hospitalkirche-stuttgart.de

Kostenbeitrag: 14,40 € Karten je nach Verfügbarkeit (Theaterbesuch und Gespräch, inkl. Ermäßigung)

Kontakt: Katrin Barbara Fuchs, Tel. Tel. 0711 / 20 68-317