Hospitalhof | Politik und Gesellschaft

OnlineLesung und Gespräch

Die berührungslose Gesellschaft

MO 14.12.20, 19:00 – 20:30 Uhr

Mit: Elisabeth von Tadden
Mit: Elisabeth von Tadden

Wo früher erzwungene Nähe war, droht heute die – selbstbestimmte? – Einsamkeit, in der digitale Welten den direkten Kontakt ersetzen. Wie vermeiden wir dabei einen Verlust der Nähe? Den Umgang mit diesem Dilemma hat während des Corona-Lockdowns eine ganze Gesellschaft unfreiwillig eingeübt. Wie wird das komplizierte Wechselspiel von Berührung und Distanz in der Corona-geprüften Moderne aussehen?

MIT: Elisabeth von Thadden, als Literaturwissenschaftlerin und Historikerin bei der ZEIT verantwortlich für die philosophischen Seiten Sinn & Verstand. Sachbuchautorin.

Kostenbeitrag entfällt

Kontakt: , Tel. 0711 / 2068-150

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-