Hospitalhof | Pädagogik, Philosophie, Ethik, Naturwissenschaften

Lesung und Gespräch

Unterwegs in dieser Zeit

Ein Abend über das Älterwerden mit Franz Müntefering

MI 15.05.19, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

MIT Franz Müntefering
MIT Franz Müntefering © SPD-Fraktion

Franz Müntefering hat mit 78 Jahren seine Betrachtungen und Erfahrungen über das Älterwerden in unserer Zeit aufgeschrieben. Vor dem Hintergrund seiner Biografie entwickelt er Gedanken zum Älterwerden im Ehrenamt, als Sozialdemokrat, als Deutscher, als Bücherfreund, das Älterwerden mit der Demokratie und mit Blick auf die Zukunft.

Zum Buch:
Älterwerden heißt leben. Das ist eine spannende Sache. Und für die meisten von uns geht sie länger als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit. So ergibt sich Gelegenheit, unterwegs zu sein, sich einzumischen, Mitverantwortung und Selbstverantwortung zu übernehmen und zu sagen, wohin die Reise geht. Das Alter und die Älteren, ein Problem? Sie sind auch die Lösung.

Franz Müntefering schreibt unbeschwert, aber nachdenklich über das alltägliche Leben im Älterwerden, über Mobilität und Begegnung, über Gesundheit und Sterben, über Solidarität zwischen Menschen, über Europa und unsere Demokratie und, mit besonderer Dringlichkeit, über die Frage, wie wir den künftigen Generationen die Welt hinterlassen. Sein Buch ist getragen von der Zuversicht, dass Dinge gestaltbar sind, abhängig von der Bereitschaft zum Engagement und vom Mut zum Handeln – in der Politik, in der Gesellschaft und persönlich.

Buchtipp:
Franz Müntefering: Unterwegs. Älterwerden in dieser Zeit (Dietz Verlag, 2019)

KOOPERATION: Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg der Friedrich-Ebert-Stiftung, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof

MIT: Franz Müntefering, geboren 1940, war 32 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestags, Bundesminister, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion sowie SPD-Bundesvorsitzender. Er ist ehrenamtlicher Präsident des Arbeiter-Samariter-Bundes und Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen

https://www.fes.de/fritz-erler-forum/

Kostenbeitrag entfällt

Kontakt: Fritz-Erler-Forum, Tel. 0711 / 20 68 -150

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-