Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Hospitalhof | Kunst, Musik und Kultur

Vortrag

Die Darstellung der sieben Todsünden in der Kunst

Von illustrierten Handschriften bis zu zeitgenössischen Fotografien

DI 15.11.16, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Referentin: Melanie Thierbach

Referentin: Melanie Thierbach

Die sieben Todsünden, ein altes Thema und trotzdem aktuell. Die Kunsthistorikerin Melanie Thierbach M. A. zeigt auf, wie Künstler des 11. bis 21. Jahrhunderts Hochmut, Neid, Zorn, Habgier oder Geiz, Trägheit, Völlerei und Wollust ins Bild gesetzt haben.
Im Vortrag spannt sich der Bogen von den frühesten Bilderzeugnissen in Handschriften des Mittelalters über grafische Zyklen, die vor allem in der Neuzeit sehr wichtig für die Verbreitung des Themas in weitere Kreise waren, bis hin zu Hieronymus Boschs Todsündentafel im Madrider Prado, einem der Hauptwerke dieses Sujets. Auch Werke der modernen Kunst, wie die „Sieben Todsünden“ von Otto Dix sowie Fotografien von Cindy Sherman und Erwin Wurm kommen zur Sprache.
Der Vortrag versucht der Vielseitigkeit des Themas in Ansätzen gerecht zu werden und wird Kunstwerke aus verschiedenen inhaltlichen Bereichen, Epochen und Gattungen erläutern.

KOOPERATION mit dem Katholischen Bildungswerk Stuttgart in der Reihe: Schuld. Fragen

REFERENTIN: Melanie Thierbach M. A., Leiterin des Diözesanmuseums St. Afra in Augsburg

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Kontakt: info@hospitalhof.de, Tel. 0711 / 20 68-150