Kunst und Kultur

Vortrag

Musikwissen um 5 nach 5: Die Oper (Teil 5)

Leidenschaft und große Gefühle

MO 16.01.23, 17:05 – 18:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Die lustigen Weiber von Windsor. Eine Produktion der Opernschule Stuttgart © Christoph Kalscheuer, 2020

Musiktheater der 1920er Jahre

Die so genannten »goldenen Zwanziger« waren für das Musiktheater sowohl eine Zeit des Auf- und Umbruchs als auch eine Zeit, in der Aspekte der Gattungstradition ihre Fortsetzung fanden. Komponisten jener Jahre experimentierten mit neuen dramaturgischen Konzeptionen, forderten zeitgemäßere Opernstoffe oder bezogen aktuelle musikalische Genres wie den Jazz in ihre Kompositionen ein. Mit dem heutigen Vortrag begeben sich Studierende auf einen Streifzug durch die Vielfalt des Musiktheaters in den 1920er Jahren.

———————————————-

Seit ihrer Entstehung um 1600 hat die Oper ihr Publikum begeistert. Die Faszination gründet nicht zuletzt auf dem Zusammenspiel von Musik, schönen Stimmen, Geschichten voll Leidenschaft und großen Gefühlen sowie Bühnenbild und Inszenierung, wie es in kaum einer anderen Kunstform zu finden ist.

Doch wie und warum entstand die Oper, und welche Ausprägungen hat sie im Laufe der Geschichte erfahren? Und wann und warum wurde über die Oper auch gestritten? Fragen wie diese sowie weitere Aspekte der Operngeschichte sind Thema dieser 5-teiligen Reihe »Musikwissen um 5 nach 5«, die von Intendant Viktor Schoner mit einem Einblick in den aktuellen Spielplan der Oper Stuttgart eröffnet wird.

KOOPERATION: Musikakademie für Senioren Baden-Württemberg e. V., Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

MIT: Tong Wang und weitere Studierende der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Prof. Dr. Hendrikje Mautner-Obst und Gästen

Weitere Infos: https://www.musebw.de

Kostenbeitrag entfällt

Kontakt: , Tel. 0711 / 2068-150

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-