Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Hospitalhof | Kunst, Musik und Kultur

Vortrag

Südwestdeutsche Landschaften - vom Menschen genutzt und gestaltet

Aspekte aus dem Stuttgarter Raum, dem Schwarzwald, der Schwäbischen Alb und Oberschwaben.

MI 16.11.16, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Südwestdeutschland, ein landschaftlich besonders vielfältiges Gebiet, wird seit Jahrtausenden von Menschen genutzt und dabei verändert und gestaltet.
Die fruchtbaren Lössgebiete wurden schon sehr früh landwirtschaftlich genutzt, nahe gelegene Bergländer wurden erst Jahrtausende später in Nutzung genommen. Ländliche Siedlungen entstanden immer dort, wo sowohl fruchtbare Ackerböden als auch Grünlandbereiche für die Viehweide in der Nähe zur Verfügung standen.

Im Lauf der Jahrtausende entwickelten sich zahlreiche besondere Formen von Landnutzung. Man begann, Vieh zwischen Winter- und Sommerweiden weit über Land zu treiben. Es wurden Weinberge und Obstgärten angelegt. Städte wurden meist dicht am Wasser gegründet, auf jeden Fall in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer Mühle, in der Korn gemahlen werden konnte. In Residenzstädten verschwanden diese Mühlen später aus dem Innenstadtbereich und wurden an den Stadtrand verlagert. Die dabei neu gewonnenen Innenstadtflächen wurden oft zu Parkanlagen.

Im Vortrag geht es darum, Spuren früherer Landnutzung aufzudecken und dabei klar zu machen, wie die heutige Landschaft in Jahrtausenden so geprägt wurde, wie sie uns heute gegenübersteht.

KOOPERATION mit der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur

REFERENT: Prof. Dr. Hansjörg Küster, Leibniz Universität Hannover, Institut für Geobotanik

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 € DGGL-Mitglieder ohne Kostenbeitrag (gegen Vorlage Einladung)

Kontakt: info@hospitalhof.de, Tel. 0711 / 20 68-150