Pädagogik, Philosophie, Ethik, Naturwissenschaften

Film und Gespräch

»Dem Himmel zu nah«

Suizid.ZurückBleiben.WeiterL(i)eben.

FR 17.09.21, 19:00 – 21:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Anlässlich des Suizidpräventionstags am (10. September) und des Welttags der seelischen Gesundheit (am 10. Oktober) wird der Film »Dem Himmel zu nah« zu sehen sein. Darin erzählt die Filmemacherin Annina Furrer vom schockierenden Suizid ihres geliebten Adoptivbruders Marius. Mit ihrer Kamera versucht sie dem Gefühl der Ohnmacht zu begegnen und begibt sich auf Spurensuche: Was hat ihren Bruder – und ihre Schwester Jahre zuvor – dazu getrieben, sich das Leben zu nehmen?

Im Anschluss an den Film stellen sich die Filmemacherin und Vertreter:innen der Stuttgarter Krisendienste den schwierigen Fragen rund um das Thema Suizid.

Veranstalter: Arbeitskreis Krisendienste Stuttgart e.V. mit: Arbeitskreis Leben Stuttgart e. V. (AKL)
• Kriseninterventionsteam der Johanniter Unfallhilfe (KIT)
• Krisen- und Notfalldienst Stuttgart der Evangelischen Gesellschaft (eva)
• Notfallseelsorge Stuttgart
• Telefonseelsorge – Ruf und Rat
• TelefonSeelsorge Stuttgart e. V.
In Kooperation mit dem Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart. Gefördert durch die Bürgerstiftung Stuttgart NOTHILFEFONDS GUTE DINGE.
Im Rahmen der Reihe: Den Blick aufs Leben offenhalten.

MIT: Annina Furrer, Filmemacherin; und Vertreter:innen des Arbeitskreises Krisendienste Stuttgart. MODERATION: Diana Hörger, SWR

Kostenbeitrag entfällt, um Spenden zur Finanzierung der Veranstaltung wird gebeten.

Kontakt: , Tel. 0711 / 2068-150

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-