Theologie und Spiritualität

Vortrag

Das Lukasevangelium

DO 19.01.23, 19:00 – 20:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Annette Kick © Foto: Ute Gayer

Viele haben an Weihnachten wieder die einzigartige Erzählung von der Geburt Jesu aus dem Lukasevangelium gehört. Diese und viele der lebendigsten und eindrücklichsten Geschichten und Gleichnisse des Neuen Testaments finden sich nur bei ihm; so das Gleichnis “vom verlorenen Sohn” oder vom “barmherzigen Samariter”. Frauen spielen bei ihm eine viel größere Rolle als in den anderen Evangelien, auch Themen wie “Arm und Reich” und vieles mehr. Dennoch wurde gerade dieses Evangelium lange Zeit als theologisch uninteressant abgewertet. Erst in letzter Zeit wird Lukas wieder entdeckt als einer, dessen Geschichten und Gleichnisse uns bis heute herausfordern, zum Um- und Nachdenken anregen.

Expertinnen und Experten aus Universität und Kirche sprechen jeweils über ein biblisches Buch, erörtern historische Verfasserfragen und stellen textkritische Erwägungen vor. Damit die Interessierten, ganz im reformatorischen Sinne, ihre Urteilsbildung schärfen und sich an kundigen Gesprächen über die Deutung dieser Texte beteiligen können.

Das bibliorama bietet an diesen Tagen jeweils um 18 Uhr eine Sonderöffnung für Interessierte an.

im Rahmen der Reihe: Bibelkunde!

KOOPERATION: bibliorama – das bibelmuseum stuttgart, Ev. Stiftgemeinde Stuttgart, Württembergische Bibelgesellschaft, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-