Theologie und Spiritualität

Vortrag

Gott gegenüber immer das Nachsehen haben

DI 21.06.22, 19:30 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

»Ich glaube nur, was ich sehe«, sagen nicht wenige Leute. Das Gott-Sein Gottes aber schließt ein, dass Gott nicht in derselben Weise sichtbar ist wie die geschaffene Welt. Andererseits bezeugt die Bibel, dass Gott sich sehr wohl sehen lässt. Wie geschieht das, und wie gehört beides – die Unsichtbarkeit und das Sich-Zeigen Gottes – zusammen?

————————

Im Rahmen der Vortragsreihe »Die Bibel in Bildern«
Eine Vortragsreihe zur Ausstellung der Württembergischen Landesbibliothek

»Allein die Schrift!« – Protestanten wissen um die grundlegende Bedeutung des Wortes Gottes für das Entstehen und den Inhalt des Glaubens. Lesen und Verkündigung des biblischen Wortes gehören wesentlich zur Frömmigkeit. Doch auch Luther veranlasste den Druck von Bibeln mit Bildern. Es entwickelte sich eine breite Tradition der Ausstattung von Bibeln mit Illustrationen.

Die Württembergische Landesbibliothek präsentiert zahlreiche illustrierte Bibeln in der Ausstellung »Bildfromm? Die Bibel in Bildern« (25.04.-07.08.22). Im Haus der Katholischen Kirche wird dazu eine Filialausstellung (09.05.-18.06.22) gezeigt. Eine Begleittagung findet am 23./24.05.22. in der Katholischen Akademie Stuttgart statt.

Der Hospitalhof begleitet das Programm mit dieser Vortragsreihe.

KOOPERATION: Württembergische Landesbibliothek, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-