Fort- und Weiterbildung

Fortbildung

Messie-Welten – Pathologisches Horten

Ein komplexes Störungsbild verstehen und behandeln

DI 21.06., 09:30 Uhr – MI 22.06.22, 17:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Termine: Di 21.06. / Mi 22.06.22, 09:30-17:00 Uhr

Veronika Schröter © privat

Viele Menschen lieben es, Dinge zu sammeln. Erst wenn das Sammeln zu einem Chaos in der Wohnung führt, das nicht mehr zu bewältigen ist, spricht man vom »Messie-Symptom«. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat das »Pathologische Horten« als eigenständiges Krankheitsbild anerkannt. Oftmals erwachsen aus dem »Pathologischen Horten« schwerwiegende Probleme – für die Betroffenen, aber auch für Menschen, die mit ihnen zu tun haben. Die notwendige Hilfe von familiärer oder beruflicher Seite bleibt in vielen Fällen wirkungslos. Woran liegt das und welche bewährten Lösungsansätze gibt es?

Im Fortbildungsseminar werden Ursachen, Ausprägungen und Auswirkungen dieser Erkrankung erörtert sowie wirksame, in der Praxis erprobte Lösungsmöglichkeiten vorgestellt, u.a. ein spezielles Therapiekonzept für Messies sowie gezielte Fortbildungsangebote für verschiedene Berufsgruppen.

Inhalte der Fortbildung sind: Ausprägungsgrade des Messie-Syndroms / Pathologisches Horten als Krankheitsbild / Ursachen, Auswirkungen und Folgen / neue wissenschaftliche Ansätze / Nachhaltig wirksame Lösungsansätze / Bedeutung von Konzeption, Delegation sowie Kooperation / Gesprächsführung und Kommunikation.

Das Fortbildungsseminar eignet sich für Fachkräfte, die beruflich mit Messies zu tun haben sowie für Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen. Nicht für Betroffene!

LEITUNG: Veronika Schröter, Leiterin des Messie-Kompetenz-Zentrums Stuttgart, erforscht seit 20 Jahren das Messie-Symptom. Sie hat eine spezielle Therapieform für Messies entwickelt und initiierte eine empirisch-wissenschaftliche Studie zum »Messie-Syndrom« am Universitätsklinikum Freiburg. Zudem ist sie Autorin von Fachbüchern zum Thema und als Referentin, Seminarleiterin und Supervisorin deutschlandweit tätig.

Kostenbeitrag: 240,00 € ESF-Fachkursförderung möglich

Kurs-Nr. 221-160

Kontakt: , Tel. 0711 / 2068-150

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-