Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Hospitalhof | Pädagogik, Philosophie, Ethik, Naturwissenschaften

Vortrag

Angeknüpftes Leben

Persönliche Erfahrungen mit der Organspende

FR 21.10.16, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 70174 Stuttgart

Referentin: Susanne Krahe

Referentin: Susanne Krahe

Um die Entscheidung über eine mögliche eigene Organspende verantwortlich zu entscheiden, ist die Kenntnis medizinischer und juristischer Fakten notwendig. Dazu gehört auch eine Vorstellung davon, was konkret im Vorfeld, während und nach einer Transplantation geschieht, oder ob sich der Besitz eines Spenderausweises mit dem einer Patientenverfügung vereinbaren lässt. Wichtig ist auch die Auseinandersetzung mit ethischen Problemen. Was ist Hirntod, und wie ist diese Definition mit dem vereinbar, was die Menschheit seit Jahrtausenden über Tod und Sterben weiß? Die Kirchen haben sich offiziell für die Organspende ausgesprochen. Aber greift ihre Qualifikation als »Akt der Nächstenliebe« nicht zu kurz?

Die Referentin lebt seit 25 Jahren selbst mit zwei Spenderorganen. Nachdem sie in einem ersten Teil des Vortrags über die »hard facts« des Themas informiert hat, erzählt sie in einem zweiten Teil aus ihrem »symbiotischen« Leben mit einem »adoptierten« Fremden.

Buchtipp:

Organspende – ein Akt der Nächstenliebe? Echter Verlag, 2013.

KOOPERATION mit den Evang. Frauen in Württemberg

REFERENTIN: Susanne Krahe ist evangelische Theologin und im Alter von 30 Jahren erblindet. Sie lebt seit fast 25 Jahren mit zwei Spenderorganen. Sie ist als freie Schriftstellerin und Hörfunkautorin tätig.

Weitere Informationen: www.susanne-krahe.de

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Kontakt: info@hospitalhof.de, Tel. 0711 / 20 68-150