Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Hospitalhof | Politik und Gesellschaft

Vortrag und Gespräch

80 Jahre Reichpogromnacht - Antisemitismus früher und heute

MI 21.11.18, 19:00 – 21:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

80 Jahre nach der Reichspogromnacht werden Jüdinnen und Juden heute wieder auf offener Straße angegriffen, auf Schulhöfen und in Fußballstadien gilt »Jude« als Schimpfwort. Judenfeindliche Parolen auf Demonstrationen gegen Israel und antisemitisch motivierte Attentate werfen Fragen auf: Hat der Antisemitismus in Deutschland und Europa zugenommen? Woher kommt er und wer ist Antisemit/in? Sind dies vor allem Rechtsextremisten oder Migrant/innen muslimischer Herkunft? Oder kommt der Antisemitismus aus der »Mitte der Gesellschaft«?

Im Rahmen der Reihe: Antisemitismus – Hass auf Juden in Geschichte und Gegenwart. KOOPERATION: Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg, Emanzipation und Frieden e.V., Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof. ANMELDUNG: .

MIT: Dr. Gideon Botsch, Leiter der Emil Julius Gumbel Forschungsstelle Antisemitismus und Rechtsextremismus (EJGF), Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien – Universität Potsdam; Dr. Michael Blume, Beauftragter des Landes Baden-Württemberg gegen Antisemitismus: Moderation: Bärbel Illi

Kostenbeitrag entfällt

Kontakt: 

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren