Pädagogik, Philosophie, Ethik, Naturwissenschaften

OnlineVortrag

Spurensuche: Provenienzforschung

DI 23.03.21, 16:30 – 18:00 Uhr
online

Rückseite von Lovis Corinth, „Junge Frau mit Katzen“ 1904 © Staatsgalerie Stuttgart

Provenienzforschung untersucht die Geschichte eines Kunstwerks: Was lässt sich über die Besitzgeschichte eines Kunstwerks herausfinden? Wem hat es gehört, wer hat es angekauft, wo war es zu sehen und wie ist es schließlich da gelandet, wo es heute ist? Die Freunde der Staatsgalerie Stuttgart e.V. gehen dabei voran und machen deutlich: Eine unrechtmäßige Aneignung muss zur Restitution von Kunstwerken führen.

Dr. Andrea Richter, Provenienzforscherin beim Verein seit April 2019, geht diesen Fragen nach und gibt Einblicke in ihre derzeitige Tätigkeit. Sie wird dabei die Aufgaben und Ziele der Provenienzforschung beleuchten, ihr Vorgehen bei der Recherche erörtern und die Ergebnisse ihrer Forschung vorstellen. Zuletzt zeichnet sie den Weg und die Herkunft von zwei Gemälden aus der Sammlung des Vereins nach, die als NS-Raubkunst aufgedeckt und an die Nachfahren der ursprünglichen Besitzer zurückgegeben wurden.

DIE VERANSTALTUNG FINDET ONLINE STATT: Sie benötigen zur Teilnahme einen Computer oder Laptop mit Internetzugang sowie ggfs. Kamera und Mikrofon. Den Zugangslink erhalten Sie 1-3 Tage vor der Veranstaltung zugesandt.

Im Rahmen der Reihe: Nachmittagsakademie.

KOOPERATION: Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart, Kath. Bildungswerk Stuttgart, treffpunkt 50plus, vhs stuttgart

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-