Theologie und Spiritualität

Vortrag

Der Humanist und Laientheologe Johannes Reuchlin

Die frühen Jahre der Reformation

MI 30.03.22, 19:00 – 20:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

MIT Matthias Dall'Asta

Der ausgewiesene Reuchlin-Kenner Matthias Dall’Asta, der u. a. die Edition des Reuchlin-Briefwechsels mitverantwortet, wird in seinem Vortrag Johannes Reuchlin als wichtigen Impulsgeber für die reformatorische Bewegung in ihren Anfängen beleuchten und dabei aufzeigen, in welchem Maße der Humanist und Jurist Reuchlin die Debatten seiner Zeit prägte.

Am 30. Juni 2022 jährt sich Reuchlins Todestag zum 500sten Mal. Das ist Grund genug, den in Pforzheim gebürtigen, aber seit Anfang der 1480er Jahre vor allem in Stuttgart wirkenden Humanisten und Juristen noch einmal genauer in den Blick zu nehmen. Von Reuchlin ist der Satz überliefert: »Wir Lateiner trinken Wasser aus dem Sumpf, die Griechen aus den Bächen, die Juden aus den Quellen.« Der Vortrag wird näher beleuchten, inwiefern der polyglotte Humanist diesen ‚lateinischen Sumpf‘ hinter sich lassen konnte und was Reuchlins geistiger Weg nach Griechenland und Israel mit der Reformation zu tun hat. Die in weltanschaulich-religiösen Fragen ausgeprägt lebhafte Streitkultur des frühen 16. Jahrhunderts kommt dabei ebenso zur Sprache wie die Frage nach Reuchlins ideellem Vermächtnis für die Gegenwart.

Flyer Reuchlin-Jubiläum 2022

Im Rahmen der Reihe: Reuchlin-Jubiläum 2022

KOOPERATION: Pfarramt für das Christlich-Jüdische Gespräch in der Ev. Landeskirche in Württemberg, Ev. Kirche in der City, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-